Autor/in

Musik & Club

# Zero With A Bullet

Vor auch schon wieder drei Jahren bescherte der mittlerweile in Austin, Texas ansässige Musiker David Dondero mit seinem Album »Simple Love« jenen Menschen, die es zu hören bekamen, ein wunderbares Aha-Erlebnis – mit Großtaten wie »Double Murder Ballad Suicide« oder »Mighty Mississippi!«.

Musik & Club

Heaven Is Wherever

Von Wien nach München, mit Zug, Bandbus und den besten Freunden. Bier war auch dabei. Einchecken in einer billigen Pension, Essen, Vorglühen im kleinen Club. Warum das alles? Um The Hold Steady aus New York zu sehen. Die uns, mit Verlaub, weggeblasen und in kleine Glücksmaschinen transformiert haben, die nur noch wollten, dass diese fünf […]

Musik & Club

The Ghost Who Walks

Karen Elson, erfolgreiches Model, hat Jack White beim Shooting des White-Stripes-Videos zu »Blue Orchid« kennengelernt, seit 2005 sind die beiden verheiratet, zwei Kinder. Produziert von ihrem Gatten legt Elson nun ihr musikalisches Debüt vor – eine umwerfende Angelegenheit.

Musik & Club

This Is Big Audio Dynamite

Das Ende von The Clash als der Anti-Climax einer Geschichte, die von Punk ausgehend voller künstlerischer Triumphe war: Drummer Topper Headon und Mick Jones – das musikalische Herz der Band – wurden gefeuert, The Clash verkamen zum Klischee. Jones fand mit dem Nicht-Musiker Don Letts, Dan Donovan, Leo Williams und Greg Roberts Partner, die an […]

Musik & Club

Boo

Die EP „Shooting From The Shadows“ des Stockholmer Duos Dag För Dag war eine kleine Sensation, atmosphärisch dicht brillierte das Geschwisterpaar Sarah und Jacob Snavely mit einem leicht spukigen Update der magischen Hazlewood/Sinatra-Chemie, einer Art dunklen, zwielichtigen Antithese zum Rock ’n’ Roll der Raveonettes. Nicht, dass mit „Boo“ der Zauber völlig verflogen wäre, aber über […]

Literatur & Buch

Hörhan: Zynischer Ausbeuter

Hinter Sachlichkeit und Arroganz versteckt sich bei Gerald Hörhans neuem Buch "Gegengift" nur leicht versteckt eine opportunistische Unternehmer-Skrupellosigkeit und ein reaktionärer Geist. Meint jemand der es wissen muss: Rainer Krispel.

Musik & Club

Real Control

Anders Wendin bescherte mir mit seiner Band Moneybrother eines der besten Konzerte 2009, transformierte das Wiener WUK in eine Arena großer Leidenschaften und Gefühle.

Musik & Club

Sigh No More

Die Frau entdeckt ein schottisches Internet – Radio. Da ist dann diese Musik im Wohnzimmer. Die Stimme von Jackie Leven? Die Ohren machen auf, jetzt folgt noch so ein unpackbares Stück, das meine "professionelle Distanz" überspringt. "The Cave", "Sigh No More" und "Little Lion Man" heißen die Songs, Mumford & Sons die Band. Mumford & […]

Musik & Club

Conor Oberst

Das letzte Bright – Eyes – Album "Cassadaga" war ein gutes Album. Es war vielleicht ein wenig zu viel – too much too soon. Das neue "Solo" – Album des Conor Oberst kommt auf jeden Fall als Befreiung und sehr befreit daher – in einem Monat in Mexiko mit der fünfköpfigen Mystic Valley Band (zum […]

Musik & Club

Stay Positive

Heilige Scheiße! Endlich wieder ein Rock-Album, das diese zwei Worte zur Eröffnung eines Reviews rechtfertigt. Die Band aus New York geht nach "Boys And Girls In America" abermals in die Vollen und schafft es, trotz der gebrochenen Themen in den tollen Lyrics von Sänger Craig Finn die euphorisierende Qualität des Openers "Constructive Summer" ("We’re gonna […]

Musik & Club

See You in Magic

Speedo is back! Der singende und Gitarre spielende Vorstand der in Europa viel zu wenig gepriesenen Rocket from the Crypt (mit brillanten Nebenprojekten wie den Hot Snakes immer für verschärften Rock‘n‘Roll gut) spielt mit neuer Band auf. Schon der Opener "Closed For Inventory" (von wegen!) reißt mit seiner Energie alles auf, und die folgenden zwölf […]

Musik & Club

Real Ghosts Caught On Tape

Die Fake Problems aus Florida legen ihr drittes Album seit der Gründung 2007 vor, sind also als Studioband so unermüdlich wie als Live-Act. War der Vorgänger »It’s Great To Be Alive« eine mit Hits gespickte, vom Geist des Punk infizierte scheuklappenlose musikalische Rundreise durch den US-Indie-Kosmos, so wird die Sache mit »Real Ghosts Caught On […]

Musik & Club

Fly High Brave Dreamers

Das letzte Album der Walkabouts, der „Hauptband“ von Chris (Eckman) und Carla (Torgerson), das 2005 erschienene „Acetylene“, war eine musikalisch ungewohnt heftige Reaktion auf den US-amerikanischen Wahnsinn der letzten Jahre, begleitet von Konzerten, die die einst aus Seattle gestartete Band recht rockig zeigten. Nach diesem Befreiungsschlag kehrten beide mit Soloalben und auch mit diesem, dem […]

Musik & Club

Living with War – In the Beginning

Neil Young und das Dokumentieren seines Schaffens. Nach dem großen und heiß erwarteten Debüt seiner offiziellen Archives-Serie, einem Mitschnitt eines Crazy-Horse-Konzerts aus dem Jahre 1970, ist diese Veröffentlichung wieder geeignet, dem Fan ein Fragezeichen auf die Stirn zu zeichnen. Wir kriegen eine CD mit den ursprünglichen Aufnahmen der Songs von „Living with War“, also ohne […]

Musik & Club

Convicts

Australier können das mit dem Rock, die ganze Palette, von ganz konkret bis ein bisschen abstrakter. Denken wir nur an AC/DC, die Beasts of Bourbon (mit deren Tex Perkins You-Am-I-Mainman Tim Rogers ein Duo unterhält) oder die Saints. Und selbst Nick Cave erinnert gerade mit Grinderman daran, dass er einst mit den famosen Birthday Party […]

Musik & Club

A Bad Brains Reunion – Live at Maritime Hall SF

Fakt: Die Bad Brains, aus Washington D.C. stammende Rasta – Hardcore – Punkgötter, die sich in New York zur vollen Blüte entwickelten, waren eine der besten Bands ever. Zu ihrer Hochzeit reichte ein „Grrr“ von Sänger H.R. oder ein Ton von Gitarrist Dr. Know, um einen jeden Arctic Monkey beschämt zurück in die Pubs seiner […]

Musik & Club

The Sermon on Exposition Boulevard

Die Geschichte dieses Albums ist zu interessant, um sie nicht zu erzählen: Begonnen hat das Ganze in Kalifornien in Form eines Projekts mit der Absicht, Lee Cantelons Buch „The Words“, in dem dieser versucht, die Worte Jesu – von historischem und religiösem Kontext befreit – neu lesbar zu machen, als ein Spoken-Word-Album mit stimmiger Begleitmusik […]

Musik & Club

Thirteen Cities

Die ersten Worte, die auf diesem wunderbaren Album der Band aus Portland, Oregon gesungen werden, sind „I’m sitting in the vacant lot again“, die abschließenden „I’m just lost in this world“. Sänger Willy Vlautin und seine Band, die mit ihren letzten beiden, ebenfalls empfehlenswerten Alben, „Post to Wire“ und „The Fitzgerald“ von der englischen Presse […]

Musik & Club

This Hungry Life

Tanya Donelly – der Name ist geläufig, ebenso ihre musikalischen Stationen Throwing Muses, Breeders und Belly. Genaueres verband ich mit der amerikanischen Musikerin bislang allerdings nicht. Was, wie „This Hungry Life“ nahe legt, wahrscheinlich ein Versäumnis war. Die zehn Songs auf „This Hungry Life“ wurden an zwei Abenden im Jahr 2004 live vor Publikum und […]

Musik & Club

Orchestra of Wolves

Der gelernte Hardcore-Punk ist skeptisch, wenn „seine“ Musik auf einem Major daherkommt und von der unsäglichen englischen Hype-Maschine zum größten Ding seit Warm- und Kaltwasser aus einem Wasserhahn – ups, in England ist das ja bis heute nicht Standard – erklärt wird. So funktionieren Medien, sie stecken gnadenlos einzelne Protagonisten einer reichen und komplexen (Sub-)Kultur […]