»Waren einmal Revoluzzer«

DVDs zu gewinnen!

Die Grenzen unserer Wohlstandsgesellschaft beleuchtet Johanna Moder in »Waren einmal Revoluzzer«: Zwei Paare (Julia Jentsch und Manuel Rubey sowie Aenne Schwarz und Marcel Mohab) erhalten den Hilferuf eines Freundes aus Russland. Mit der Mission, Worten Taten folgen zu lassen, bieten die vier ihre Unterstützung an und verhelfen Pavel (Tambet Tuisk) zur Flucht. Doch bald stellen sie fest, dass Hilfe unterschiedlich definiert werden kann. Zudem werden den beiden Paaren ihre nicht gelebten Ideale ersichtlich.

Wir verlosen drei DVDs.

Einfach folgende Frage beantworten:

Wie lautete der Arbeitstitel des Films? (erforderlich)