Huawei P10: Wenn das Smartphone die bessere Kamera ist

Fünf Gründe, warum das Huawei P10 der perfekte Kamera-Ersatz ist.

Huawei P10

Smartphones verfügen nicht erst seit gestern über eine Kamera – vom letzten Konzert, Festival oder Urlaub sind die meisten wohl trotzdem schon viel zu oft mit verwackelten, unscharfen, über- oder unterbelichteten Fotos heimgekehrt. Diesem Trauerspiel machen das Huawei P10 und das Huawei P10 Plus mit der Leica Dual-Kamera 2.0 nun ein Ende. Fünf Gründe, warum das Huawei P10 das perfekte Gadget für die nächste Fototour, den nächsten Urlaub oder die kommende Festivalsaison ist:

1. Spiel mit dem Licht leicht gemacht

Den Sonnenuntergang, die Lichtshow der Lieblingsband oder den Vollmond in seiner ganzen Pracht festhalten klingt einfach – ist es aber selten. Gerade bei schwierigen Lichtverhältnissen hilft der Autosensing-Algorithmus des Huawei P10, der Lichtveränderungen erfasst und die Kameraeinstellungen an die Umgebung anpasst. So gelingt schnell, einfach und ohne Anpassung der Einstellungen der perfekte Schnappschuss.

2. Einstellungsmöglichkeiten für Profis

Wer sich schon länger mit Fotografie beschäftigt, wird sich über die vielfältigen Einstellungsmöglichkeiten freuen. Während viele Smartphones nur vorgefertigte Aufnahmemodi bieten, können im „Professional Mode“ ISO-Wert, Verschlusszeit, Lichtwert und Weißabgleich wie bei professionellen Kameras selbst adaptiert werden. Im Gegensatz zu klassischen Smartphone-Kameras verfügt das Huawei P10 außerdem über zwei Sensoren: ein 20 Megapixel Monochrom-Sensor und ein 12 Megapixel Farbsensor sorgen für strahlende Farben und Bildschärfe. Damit wird das Huawei P10 zum praktischen Fotostudio im 5,1 oder 5,5 Zoll-Format. Dank der Aufnahme im RAW-Format steht auch der professionellen Nachbearbeitung nichts im Wege.

3. Selfie-Fun

Auch Selfie-Queens und Selfie-Kings kommen auf ihre Kosten: Mit einem 8 Megapixel-Sensor und einer speziellen 3D-Gesichtserkennungstechnologie können Selfies nun in Studio-Qualität geschossen werden – ein Plus, das Snapchat- und Instagram-Follower zukünftig neidisch werden lassen könnte. Die Frontkamera stammt wie die Hauptkamera aus dem Hause Leica. Bei Bedarf kann zudem ein Selbstauslöser für Gruppenfotos eingestellt werden. Außerdem reagiert das P10 mittels Audiosteuerung sogar auf den Sprachbefehl „Cheese“, die Funktion „Aufnahmen bei Erreichen einer bestimmten Lautstärke“ wird Woo-Girls freuen.

Die 3D-Gesichtserkennungstechnologie ermöglicht noch bessere Selfies.

4. Kein Akku, kein Problem

Wer schon bisher auf Smartphones als Begleiter auf Fototouren oder Festivals gesetzt hat, weiß um deren größte Schwäche: die Ausdauer. Doch selbst falls das hundertste Foto noch nicht gut genug ist und der Akku leer wird, kann das Smartphone mittels Huawei SuperCharge-Technologie in gerade einmal 20 Minuten wieder zur Hälfte aufgeladen werden. Eine Tatsache, die auf einem Festival das (Blogger-)Leben retten kann.

5. Leicht, fancy & immer dabei

Ohne Smartphone geht ohnehin kaum jemand mehr aus dem Haus. Das P10 hat durch seine flache Form leicht in der Hosentasche Platz und glänzt dank der Hyper Diamond Cut-Verarbeitung nicht nur mit seinen Funktionen, sondern auch mit seinem Äußeren.

Kaufen kann man das Huawei P10 ab sofort in den Farben „Graphite Black“, „Mystic Silver“ und „Prestige Gold“ um 599,- Euro (UVP) im ausgewählten Handel und bei ausgewählten Mobilfunkanbietern. Ab Sommer 2017 wird das Huawei P10 auch in der Farbe „Greenery“ verfügbar sein. Alle Funktionen in Bewegtbild findet man hier.  Das Huawei P10 Plus gibt es ab 10. April um 799,- Euro (UVP) in der Farbe „Graphite Black“ zu erstehen.

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und erhalte alle zwei Wochen eine Zusammenfassung der neuesten Artikel, Ankündigungen, Gewinnspiele und vieles mehr ...