Kategorie: Literatur & Buch

Literatur & Buch Musik & Club Rezi

In Jörg Schellers Buch »Metalmorphosen« wird Heavy Metal wissenschaftlich aufgearbeitet

Als nicht zu unterschätzender Wirtschaftsfaktor ist Heavy Metal mittlerweile fixer Bestandteil des Mainstreams. Berichte über das Wacken Open Air oder Metal-Kreuzfahrten zählen zum massenmedialen Standardprogramm. Beleuchtet werden dort – klarerweise – immer nur Teilaspekte. Das Genre bietet aber noch viel mehr Stoff für (wissenschaftliche) Analysen, wie auch Jörg Scheller, Professor für Kunstgeschichte an der Zürcher Hochschule der Künste meint. In seinem Buch »Metalmorphosen« arbeitet er sich philosophisch, musiktheoretisch und historisch an den »unwahrscheinlichen Wandlungen des Heavy Metal« ab. Eine wahre Berg- und Talfahrt.

Literatur & Buch Bilderstrecke

Good old Hollywood is dead – Über verschwundene Kinos im Weinviertel

Es ist schwer vorstellbar, aber das Weinviertel in Niederösterreich besaß einst rund 100 Kinostandorte. Manch stillgelegtes Lichtspielhaus gewährt heute noch interessante Einblicke. Unser Redakteur Martin Zellhofer hat diese gemeinsam mit seinem Vater Karl in einem Buch zusammengefasst. Neben Fotos daraus legt er hier auch offen, wie sich das Lost-Places-Projekt der beiden entwickelt hat.

Filme & Serien Kunst Literatur & Buch Mode Musik & Club Social & Media Theater & Tanz Coverstory

30 über 30 – Kulturschaffende in Österreich über selbst definierten Erfolg in jedem Alter

In Österreichs Kulturlandschaft ist nicht nur Platz für KünstlerInnen, die schon in den Kinderschuhen alles ausverkaufen. Wir haben 30 Kulturschaffende ausgewählt, die zeigen, dass jeder Lebenslauf anders aussehen darf und es mindestens 30 verschiedene Arten gibt, »Erfolg« zu definieren.

Literatur & Buch Interview

»Böse Briefe« – Die dunkle Seite der Briefkultur

Bücher über Liebesbriefe gibt es inzwischen mehr als genug. Warum nicht also ein Buch über etwas ungewöhnlichere Briefformen wie dem Droh- und Erpresserbrief? Das dachten sich wohl auch die Autoren von »Böse Briefe – Eine Geschichte des Drohens und Erpressens«. Wir haben mit Christoph Winder, einem der beiden Autoren, über Entstehung und Inhalt des Buches gesprochen – inklusive einiger humorvolle Drohbrief-Anekdoten.

Literatur & Buch

ÜBER-BORDERLINE, Dramolett von Ferdinand Schmalz

Der gefeierte Jungdramatiker Ferdinand Schmalz, seit kurzem auch Bachmann-Preisträger, lotet mit seinen Arbeiten gerne die Grenzen im Theater aus. Radikal sind Denken und Sprache. Radikal ist aber auch Schmalz’ Humor. Dass der Steirer die Kurzform ebenso beherrscht, demonstrierte er in unserer 153. Ausgabe mit diesem Dramolett …