Bristol: Banksy versehentlich übermalt

Beim Entfernen von Graffitis ist Vorsicht geboten. Kann es doch passieren, dass ein wertvoller Banksy dabei ist. Im englischen Bristol wurde ein frühes Werk des Street-Art Stars aus Versehen übermalt – jetzt soll es für viel Geld restauriert werden.

Die Absichten von Saeed Ahmed, dem Vorsitzenden vom muslimischen Kulturzentrum in Bristol, waren eigentlich harmlos. Als er zum Pinsel griff, wollte er lediglich der Außenwand des Zentrums einen frischen Look verleihen. Blöd nur, dass er nicht erkannte, dass jenes Gorilla-Graffiti mit der pinken Maske aus der Sprühdose eines Superstars kam. Was bei Auktionen mehrere tausend Pfund eingebracht hätte, war innerhalb von wenigen Minuten übermalt. Die Farbschicht wieder abzutragen wird nun teuer werden.

Mit seinem Irrtum steht Ahmed nicht alleine da. Bereits im April letzten Jahres richtete die Stadtreinigung in Melbourne bei Reinigungsarbeiten einen Banksy zugrunde. Statt der Ratte mit Fallschirm, ein beliebtes Motiv des Künstlers, war nach den Säuberungsarbeiten nur noch graue Farbe zu sehen. Laut einem Artikel von Spiegel online übermalten Bauarbeiter in London 2007 zudem Banksys Darstellung der "Pulp-Fiction" Stars Travolta und Jackson. Bevor ein weiteres Kunstwerk des britischen Street Artist zerstört wird, heißt es beim nächsten Mal daher wohl: Erst prüfen, dann streichen. Immerhin ist Grafitti kein Arme-Leute-Sport mehr, sondern eine Multi-Millionen-Dollar-Kulturindustrie.

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und erhalte alle zwei Wochen eine Zusammenfassung der neuesten Artikel, Ankündigungen, Gewinnspiele und vieles mehr ...