ETF #5 – Made in Austria

Kaffeesatzlesen aus den Byte-Trümmern der Zukunft. Electronic Task Force bringt News aus Techno, Bass, Beats, House und der elektronischen Avantgarde. Obacht!

Die Electronic Task Force nimmt dieses Mal ein paar spezielle Releases aus Österreich beziehungsweise mit österreischischer Beteilung unter die Lupe. Und zum Schluss stellen wir sogar noch einen frisch aufkeimenden Style-Hybrid vor.

Drei Farben House & Roman Rauch – Soft Split EP (Tenderpark)

Über diese Split-Maxi freuen wir uns ganz besonders. Haben sich doch der in Wien lebende DJ und Produzent Roman Rauch und der in Berlin stationierten Labelbetreiber, DJ und Producer Drei Farben House bei der Opening-Party von Jack by The Gap im Morisson Club kennengelernt. Die Hosts Moogle & Laminat stellten die beiden einander vor, der Rest ist nun vinyl-gewordene Geschichte. Der mittlerweile auf Labels wie Philpot oder 4Lux releasende, von Gilles Peterson gehypte und international reüssierende Roman Rauch steuerte eine deepe Slow-Motion-Hymne bei. "Hell below" begeistert durch seine Dichte und seine treffsicheren Chords. Der Track von Drei Farben House ist etwas loopiger angelegt, steht dem von Roman Rauch aber in nichts nach. Ebenfalls ein deeper House-Groover voller Seele und Musikalität. Das Tenderpark-Artwork das unter der Leitung von Till Sperle, der auch schon für das legendäre Dial-Artwork mitverantwortlich war, entstand, ist sowieso eine Klasse für sich.

Trackliste:

1. Roman Rauch – Hell Below

2. Drei Farben House Fluid Finish

VÖ: 07.03.2012 (Vinyl only!)

Minor Sick & Abby Lee Tee – Sundayday / Techno Hearts (15 pcs.)

Minor Sick ist ein Produzent, DJ und Bassist aus Wien. Er war lange Tour-DJ von Rapper Kamp und machte mit seiner Band B-Seiten Sound live und auf Fm4 Furore. Mittlerweile ist sein Sounkosmos ein weiter und elektronisch avangardistischer geworden. Sein erstes Solo-Album „Fremdscham in Reality“ wurde nicht nur im De:bug mit Nachdruck gelobt. Abby Lee Tee ist ebenfalls DJ und Producer. Der in Linz lebende Musiker ist mit seinen Releases, seinen umjubelten DJ-Sets und seinem HillBillySoul-Blog mittlerweile eine der wichtigsten Beat-Institutionen der Stahlstadt. Gemeinsam schrauben die beiden an einer Art, sagen wir mal, Post-Dubstep, der es locker mit der Musik von gehypten Acts wie Disclosure oder sogar Joy Orbison aufnehmen kann. Sowohl "SundayDay" als auch "Techno Hearts" sind absolute Hits und verdienen nichts weniger als diesen Status. Lange werden die Tracks darauf wohl auch nicht mehr warten müssen, denn die renommierte internationale Music-Site XLR8R hat soeben diesen Release gefeatured.

Trackliste:

1. Minor Sick & Abby Lee Tee – SundayDay

2. Minor Sick & Abby Lee Tee – Techno Hearts

VÖ: 28.02.2012 (Vinyl only / 7“)

Mieux – Mieux! (White Label)

Nochmal Minor Sick dieses Mal allerdings im Tagteam mit dem Salzburger Beatbastler Feux. Das seit Kurzem gemeinsam betriebene Projekt hört auf den Namen Mieux. Nicht nur was den Namen betrifft, auch soundseitig steht alles im Zeichen der Symbiose. Es wird frech aber zielsicher gesamplet – runtergekochte Vocals reiben sich an roughen Broken Beats und hymnische Melodiefetzen spielen den Ringrichter. „Wild“ mit seinem wunderbar runtergepitchtem J Dilla-Sample ist hier der absolute Favourit. Aber auch "Next Episode" besticht auf voller Länge.

Trackliste:

1. Mieux – Next Episode

2. Mieux – Wild!

VÖ: Anfang März 2012 (Vinyl only!)

Cassegrain – Coptic EP (Prologue) & Cassegrain – Painter-Palette EP (M_REC Ltd)

Cassegrain betreibt der ehemals in Wien lebende und nun in Berlin stationierte Producer Evirgen gemeinsam mit seinem Kollegen Alex Tsiridis. Evirgen hatten wir erst kürzlich in der Electronic Task Force Kolumne. Aber was soll man machen wenn ein Produzent vielseitig ist und innerhalb kurzer Zeit gleich mehrere feine Releases in die Welt feuert. Eben. Wir featuren das einfach trotzdem oder gerade deswegen. Cassegrain hat sich darker technoider Electronica mit Schlagseite Dubtechno verschrieben. Auf ihren neuesten Releases „Coptic Ep“ und "Painter-Palette EP" zeigen sie erneut zu welcher Techno-Macht sie mittlerweile avanciert sind. Die Tracks der "Coptic EP" sind etwas düsterer, verschwurbelter und dubbiger angelegt – sphärischer experimenteller Techno wie wir ihn uns wünschen, aber oft nicht bekommen. Die "Painter-Palette EP" ist etwas anschmiegsamer und tooliger geraten. Dennoch begeistert hier nicht nur der Ed Davenport-Remix des Titeltracks. Wie auch schon in der letzten Review zu Evirgens "Sky Is Bleeding" angeschnitten, dürfte es nur mehr eine Frage der Zeit sein bis Cassegrain in die Hallen des Technotempels Berghain gebucht werden und diese zum Beben bringen.

Trackliste "Coptic Ep":

1. Distil

2. The Rain Is A Spilling Lake

3. Hyena

4. Skin

VÖ: 24.02.2012

Trackliste "Painter-Palette EP":

1. Painter Of Modern Life

2. Painter Of Modern Life (Ed Davenport Remix)

3. Palette

VÖ: 26.03.2012

Ach ja, wir wären nicht die Electronic Task Force, wenn uns neue Trends und Strömung einfach unkommentiert durch die Finger flutschen würden. Neuerdings beschäftigte uns klarerweise die massive Rückkehr von Acid House. Dass sich Bass Music vor Längerem schon in Richtung House geöffnet hat, ist auch kein Geheimnis mehr. Aber dass Acid House gerade sämtliche Tracks von Bass-Producern auffettet, ist eigentlich neu und gelinde gesagt mehr als spannend. Damit ihr auch gleich hören könnt was wir damit meinen, haben wir mal eine subjektive Youtube-Playliste (siehe oben) zusammengestellt. ACIIIID!

Electronic Task Force – Blog

Electronic Task Force – Facebook

Electronic Task Force – Twitter

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und erhalte alle zwei Wochen eine Zusammenfassung der neuesten Artikel, Ankündigungen, Gewinnspiele und vieles mehr ...