G! Festival. Das Musikfestival der Färöer

Irgendwo zwischen Schottland und Island liegen die Färöer, eine baumlose Insel mit 40.000 Menschen, 70.000 Schafen und ca. 2 Millionen für den Export bestimmten salmonischen Todesopfern pro Jahr.

Jeden Juli feiern gut 6.000 der Erstgenannten beim G! Festival in Sy∂rugøta über drei Tage zu Musik der Färöer und hauptsächlich skandinavischen Gästen. Der musikalische Bogen spannt sich von Metal über Indie-Pop, Punk, Elektronik und Reggae zu einheimischen Fän∂rich-Klängen. Das trinkfeste, jugendliche Publikum campiert wie hierzulande bei deutlich niedrigeren Temperaturen in der Nähe des Festivalgeländes, das mitten in einem 300-Einwohner Dorf zwischen Spielplatz und Strand liegt.

Trivia: Drei färöische Bands (Orka, Budam, Frostfelt kommen im Oktober nach Wien zum Waves Festival)

Die kleine färöische Fotostory soll vor allem die Atmosphäre rundherum einfangen.

www.gfestival.com

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und erhalte alle zwei Wochen eine Zusammenfassung der neuesten Artikel, Ankündigungen, Gewinnspiele und vieles mehr ...