Open Government Data: Wien macht mal

Wien hat die Versprechungen war gemacht und am 17. Mai 2011 data.wien.gv.at online gebracht. Open Data Schritt 1.

Die Regierung der Stadt Wien hat einen ersten konkreten Schritt in Richtung Open Data gewagt und im Rahmen der Bürgermeister-Konferenz am 17.05. die ersten 30 öffentlich zugänglichen Datensätze präsentiert. Im Datenkatalog enthalten sind dabei geographische Daten von öffentlichen Einrichtungen wie beispielsweise Schulen, Museen oder Krankenhäusern, sowie statistische Angaben zur Bevölkerung und Budgetinformationen. Personenbezogene Daten werden im Sinne des Datenschutzes nicht veröffentlicht.

Durch die Dateiformate CSV und XML soll sich Anwendern außerdem die Möglichkeit bieten, sich aktiv am Open Data Programm zu beteiligen und eigene Web-Applikationen zu entwickeln. Die User sind dabei an standardisierte und transparente Nutzungsbedingungen gebunden, welche die Weiterverwendung vereinfachen sollen.

Interessierte können sich beim ersten OGD-Plattformtreffen der Wiener Stadtverwaltung am 26. Mai näher über die weiteren Open Data–Pläne der Stadt Wien informieren. Nähere Informationen dazu gibt es auf der offiziellen OGD-Seite der Stadt Wien und bei Open Government Austria

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und erhalte alle zwei Wochen eine Zusammenfassung der neuesten Artikel, Ankündigungen, Gewinnspiele und vieles mehr ...