Partyplaner – Wien bei Nacht: 2.1.-5.1.2017

Du bist motiviert, du willst neue Clubformate entdecken, du weißt nicht wohin in Wien am Wochenende? Wir helfen dir – mit dieser Auswahl an Events. Nein, die haben alle nichts dafür gezahlt hier vorzukommen. Ja, das ist sehr subjektiv.

Donnerstag

Halb Wien ist heut im 21er Haus bei der Ausstellungseröffnung von Daniel Richter. Sonst passiert eh nicht viel, also nehmt euch unseren Guide zu Herzen und überlegt es euch.

Freitag

Holy Fuck. Acid Jesus is in Town. Oder zumindest ein Teil davon. Die Jungs von Deep Baked holen den Produzenten und DJ Roman Flügel in die Forelle. Nach zahlreichen EPs und langen Jahren in der elektronischen Musikszene kann man ihn als absolute Größe bezeichnen. Bewundernswert ist vor allem die Range von Acid über House bis hin zu Techno und Ambient. Alle Infos und die Möglichkeit Gästelistenplätze zu gewinnen, gibt es hier.

Im Gegensatz zu vielen anderen scheitert man bei Scheitern im Opera Club eben nicht daran, ein ordentliches Female Line Up zusammenzustellen. Props! Zu Gast ist Bonnie aus der Schweiz, dass man sich auf Minou Oram und Misonica verlassen kann, wisst ihr ja eh schon. Hier geht’s zur Facebook-Veranstaltung.

Katastrophe ist heute in der Kunsthalle zu Gast und macht dabei angeblich sogar die Zähne weißer. Musikalisch darf man sich auf die Menschen von Bliss und Rhinoplasty verlassen, Pandora Nox & Philisha Conditioner zeigen dir außerdem, wie man tanzt und dabei famos aussieht – du wirst es in der Form allerdings vermutlich nicht nachmachen können, sondern nur neidisch daneben stehen. Bis 23 Uhr ist der Spaß übrigens gratis, alle Infos hier.

Und: Dieses Wochenende findet, als Gegenstück zum Akademikerball, zum dritten Mal der Good Ball im Fluc statt. Das Good im Namen kann man schon bestätigen, einerseits musikalisch, andererseits, weil alle Erlöse zugunsten ZARA – Zivilcourage und Anti-Rassismus-Arbeit und dem Verein Flucht nach Vorn gespendet werden. Mit dabei unter anderem Julian & der Fux und Bernhard Eder, außerdem gibts eine Mitternachtseinlage und eine Tombola. Das gesamte Programm findet man hier.  Wer zwischendurch genug von Ball hat, kann auch mal oben bei den Jungs von Superlimonada vorbeischauen.

Samstag

Can U Digit hat sich gedacht, das Leopold lässt sich nicht durch eine einzige Location ersetzen und feiert sein siebenjähriges Jubiläum deshalb einfach mal an zwei Orten. Das Flex Café beehrt, „U guessed it„, Rapper OG Maco – danach (?) wird im Opera Club mit den üblichen Verdächtigen weitergefeiert. Wer wo wie wann spielt, erfährt man vermutlich noch in der Facebook-Veranstaltung, zum Gratulieren vorbeikommen ist sicher kein Fehler.

Die Funkroom-Boys starten eine neue Veranstaltungsreihe in der Grellen Forelle und laden sich dazu E.R.P. aka Convextion aka Gerard Hanson ein. Zu hören gibt es sphärische elektronische Klänge, die zum Träumen einladen und damit eine wunderbare Abwechslung für alle, die genug von Techno haben. Hier geht’s zur Facebook-Veranstaltung.

Im Flex startet ebenfalls eine neue Veranstaltungsreihe – zum Auftakt hat man sich dazu Tin Man eingeladen. Freuen darf man sich also auf feinsten Acid, Support kommt von Bliss, Bebop und Praterei. Insgesamt klingt das nach einem sehr tanzbaren und vielversprechenden Abend, den man sich anschauen sollte. Alle Infos findet man hier.

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und erhalte alle zwei Wochen eine Zusammenfassung der neuesten Artikel, Ankündigungen, Gewinnspiele und vieles mehr ...