Partyplaner – Wien bei Nacht: 9.3.-12.3.2017

Du bist motiviert, du willst neue Clubformate entdecken, du weißt nicht wohin in Wien am Wochenende? Wir helfen dir – mit einem Partyplaner und dieser Auswahl an Events. Nein, die haben alle nichts dafür gezahlt hier vorzukommen. Ja, das ist sehr subjektiv.

Share with your friends










Submit

Donnerstag

Man kann heute eigentlich einfach fürs Wochenende „vorschlafen“. Ein Besuch im Celeste geht aber grundsätzlich immer, dort spielen heute bei casa ardere Menschen für drei Euro Eintritt Musik, einen Schnaps bekommt man auch beim Eingang, das kann man schonmal als Anlass nehmen.

Freitag

Gewohnt gut am Einhalten von Vorsätzen wie „Bald nachhausegehen“ scheitern kann man heute wieder im Opera Club. Zu Gast ist S S S S aus der Schweiz, der sich irgendwo zwischen Industrial, Techno und Noise bewegt. Auf Fixstarterin Minou Oram ist natürlich ebenfalls Verlass, außerdem kommt mit Kia Mann Besuch von Pomeranze. Hier geht’s zur Facebook-Veranstaltung.

Im Titanic darf man sich währenddessen auf eine neue Ausgabe von Erdbahnkreuzer freuen. Dort ist das Berliner Duo As Longitude zu Gast und wird die Gäste mit voller Synth- und Loop-Power erfreuen. Kurzes Hineinhören in deren EP Blauer Part verspricht gutes, Support kommt von den Allstars Bernhard Tobola und Simon Heidemann, es kann also wenig schief gehen. Für Facebook hier lang.

Im Loft geht die Reihe Um & Auf in die dritte Runde – als Live-Acts sind dieses Mal The Crispies und Sixtus Preiss samt Band zu Gast. Daneben gibt es ein umfangreiches DJ-Programm, insgesamt also eine Veranstaltung, auf die sich Freunde mit unterschiedlichen Musikgeschmäckern leicht einigen und gleichzeitig eine gute Zeit haben können. Das gesamte Programm und den wohl noch folgenden Timetable findet ihr hier.

Außerdem: Zuckerwatt feiert mit Keith Karnal 9-jähriges Jubiläum in der Grellen Forelle und das Kollektiv hours hat sich Heseim und DJ Warzone ins Celeste eingeladen.

Samstag

In der Grellen Forelle geht die Veranstaltung Dead Sea Diaries, die gleich von zwei Wiener Crews, nämlich Wechselstrom und Meat Market supportet wird, in die zweite Runde. Eingeladen hat man sich dazu die Französin Anetha, über die Resident Advisor zu recht abschließend schreibt: „The future is bright for this lady of techno. She is definitely an artist to watch out for!“ Wer Techno liebt und sich ihre Sets anhört, wird kaum noch still sitzen können und auch ihre eigenen Releases waren bisher überzeugend, insofern darf man auf diesen Abend sehr gespannt sein. Den Support übernimmt übrigens niemand geringerer als der Forelle-Geschäftsführer und DJ Laminat selbst – gleich vier Stunden lang. Sollte man nicht verpassen, hier geht’s zur Veranstaltung.

Ebenfalls Besuch aus Frankreich bekommt die Auslage bei Zinnobers Fest der tausend Gesichter – zu Gast ist mit Viken Arman der Co-Gründer des Minimal Trip-Kollektivs, der von Jazz über orientalische Musik sehr viel kann. Freuen darf man sich wohl auf ein verzauberndes Downtempo Set, Support kommt von den Zinnober- und Journey To Tarab-Residents. Alle Infos zur Veranstaltung findet man hier.

Außerdem: Dass Rhinoplasty im Club U immer eine gute Option ist, muss ich wohl eh nicht mehr begründen. Eine Alternative ist zudem ein Besucht im Celeste bei Club Duzz.

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und erhalte alle zwei Wochen eine Zusammenfassung der neuesten Artikel, Ankündigungen, Gewinnspiele und vieles mehr ...