Final Fantasy XIV

»Final Fantasy XIV« fordert die Geduld der Spieler stets auf’s Neue. Wer nicht gleich aufgibt, den erwartet ein facettenreiches MMO.

Die ersten Minuten in »Final Fantasy XIV« wirken wie ein nahtloser Film. Doch schon kurz nach einigen aufwendigen Cutscenes wird man blindlings in die Welt des MMO gestoßen. Eine Hilfefunktion oder NPCs, die den Spieler an der Hand nehmen, gibt es nicht. Auch das Fehlen eines Auktionshauses und Postsystems, Selbstverständlichkeiten in anderen MMOs, lassen das Spiel zur Geduldsprobe geraten. Wer sich davon und von der an Konsolen orientierten Bedienung nicht abschrecken lässt, entdeckt mit zunehmender Spieldauer ein wunderbar schräges Rollenspiel japanischer Schule. Denn erst in der Gruppe und mit steigendem Level entfaltet das Spiel sein Potenzial. »Final Fantasy XIV« richtet sich an Profis, alle anderen hoffen auf kommende Patches.

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und erhalte alle zwei Wochen eine Zusammenfassung der neuesten Artikel, Ankündigungen, Gewinnspiele und vieles mehr ...