General Eclectics

Erster, wirklich guter Shitkatapult-Release seit Langem! Konzeptkünstler Brinkmann reanimiert Soul Center und bohrt tief im Funk-Soul der Technogeschichte.

Brinkmann ist einer der wenigen Produzenten die es schaffen, trotz überbordendem Kunst-Überbau funky Tracks, die auch vor Dancefloorkompatibilität nicht zurückschrecken, abzuliefern; Konzeptkunst für die Füße quasi. Im Vergleich zu den populären Vorgänger-Alben ist die neue Soul Center-Platte nahezu komplett frei von Samples entstanden und gibt dem Brinkmann-typischen Sound ein zeitgemäßes und grandios organisches Gesicht. Kunstverweise gibt es natürlich auch wieder zuhauf: Die Texte stammen von Lyrikern des russischen Futurismus, die Einstürzenden Neubauten werden mit dem Cover-Artwork zitiert und Kippenberger bekommt ebenfalls einen Eintrag ins Logbuch. Alles in allem ein stolzes Gesamtpaket für Auge, Ohr und Füße.

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und erhalte alle zwei Wochen eine Zusammenfassung der neuesten Artikel, Ankündigungen, Gewinnspiele und vieles mehr ...