Wet

Jede Menge krude Action verspricht „Wet“: Als Rubi gilt es, sich mit Schwert und Schusswaffen gegen allerlei Verbrecher durchzusetzen und dazu Zeitlupen-Effekte und ein wenig Akrobatik einzusetzen.

Der Titel bezieht sich auf die bald blutgetränkte Spielwelt, die Assoziationen zum weiblichen Spiel-Charakter sind aber wohl auch nicht unbeabsichtigt. Und in diesem Sinne ist dann auch das Spiel zu verstehen: Viel Action wird geboten – aber leider fällt diese gerade zu schmerzhaft oberflächlich und linear aus (mieses Leveldesign) und die komplette Präsentation und Animation hätte noch einiges an Feintuning verdient. „Wet“ hält mit der aktuellen Konkurrenz nicht mit und auch die ältere, wie etwa „Stranglehold“, bleibt empfehlenswerter.

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und erhalte alle zwei Wochen eine Zusammenfassung der neuesten Artikel, Ankündigungen, Gewinnspiele und vieles mehr ...