Schule. Bildung. Kino.

Bildung & Schule ist immer heiß diskutiert. Das eben ins Leben gerufene Filmfestival „movingteachers schul.film.tage“ nähert sich dieser Thematik cineastisch, respektive mit Vorträgen und Podiumsdiskussion an.

Zwischen 2. und. 4. Dezember werden in Cinemagic Kinder- und Jugednkino Filmarbeiten gezeigt. Etwa Reinahrd Kahls Dokumentation „Spitze – Schulen am Wendekreis der Pädagogik“ über skandinavische und deutsche Vorreiterschulen und Sachen Wissensvermittlung. Es gibt aber auch ein Wiedersehen mit alten Klassikern. „Die Welle“ etwa, oder Lars Beckers Komödie „Der beste Lehrer Der Welt“. Besonderer Tipp: Die beiden DDR-Filme „Karla“ (Drehbuch von Ulrich Plenzdorf) und „Keine Pause für Löffler“, einst der Zensur zum Opfer gefallen, da doch sehr deutlich die Frage nach den Grenzen der Bildung, Erziehung und Pädagogik in totalitären Systemen herausgearbeitet wurde. Vorstellungen gibt es am Vormittag (jeweils zwei) und am Abend, danach komplettieren Diskussionsrunden die Veranstaltung.

Mehr Infos zum Programm, Kartenvorbestellung unter: www.movingteachers.at

02. – 04. 12.

Cinemagic Kinder u. Jugendkino

Friedrichstr. 4

1010 Wien

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und erhalte alle zwei Wochen eine Zusammenfassung der neuesten Artikel, Ankündigungen, Gewinnspiele und vieles mehr ...