Surfin’ WUK – Das Surf Filmfestival Vienna feiert Premiere

Am 11. Mai findet das Surf Filmfestival Vienna erstmals im WUK statt. Gezeigt werden sieben Filme rund um das Thema Wellen.

Share with your friends










Submit

Bereits seit 2012 organisiert das Team um Volker Hölzl höchst erfolgreich das Freeride Filmfestival, das von einem Einzel-Event bereits zu einer großen Tournee durch mehrere europäische Städte angewachsen ist. Gezeigt werden dort nicht nur Filme – auch verschiedene Athleten sind bei den Screenings dabei – in den letzten Jahren hat sich das Festival als Treffpunkt der lokalen Freeride- und Bergsportszene etabliert.

Was mit Bergsport funktioniert, soll nun auch für die Wassersportszene umgesetzt werden: In diesem Jahr findet die Premiere des Surf Filmfestivals, bei dem die Idee des Freeride Filmfestivals, Filme über mitreißende Erlebnisse im Schnee einem interessierten Publikum zugänglich zu machen, im Element Wasser die logische Fortsetzung findet. Mit dem Kurzfilm Äsmosphere bleibt man bei einem Film dem Element Schnee treu und zeigt, wie es sich auf gefrorenem Eis surfen bzw. boarden lässt.

Das Konzept soll dabei ähnlich bleiben, Athleten und Filmcrew sind bei den Screenings anwesend und stehen Rede und Antwort. Thematisch liegt der Fokus auf der Energie des Wassers, die sieben Filme und Kurzfilme, ausgewählt von Simon Schmitz, beschäftigen sich etwa mit Wellenreiten, Windsurfen oder aber Riversurfing und sollen die faszinierende Kraft der Wellen wiedergeben. Die Emotionen, die beim Freeriden und beim Surfen ausgelöst werden, seien ähnlich – dementsprechend soll das Surf Filmfestival im Sommer auch eine ähnliche Zielgruppe anziehen.

Gezeigt werden folgende Kurzfilme:

ÄSMOSPHERE

AT 2016 / 15 min. / Deutsch
in Anwesenheit des Filmemachers Andreas Monsberger

DIS.TRACTION

US 2017 / 15 min., Festivalfassung / Englisch
in Anwesenheit des Regiesseurs Olaf Crato, Chris Pressler & Kerstin Reiger von Continentseven

FAR AWAY

AT 2017 / 9 min. / Deutsch
in Anwesenheit von Lukas Haigermoser, Maximilian Neuböck (Surfclub Traun), Gerwin Andreas (Shaper – Delight Alliance)

BEYOND

AT 2017 / 20 min. / Deutsch
in Anwesenheit des Produzenten Andreas Jaritz

SPIRIT OF AKASHA & MORNING OF THE EARTH

AUS 2014 / 30 min., Festival-Fassung / Deutsch

SURF ANYWHERE

CA 2017 / 9 min. / Englisch

 

Das Surf Filmfestival Vienna findet am 11. Mai im WUK statt, danach folgt eine Afterparty, alle Infos hier.

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und erhalte alle zwei Wochen eine Zusammenfassung der neuesten Artikel, Ankündigungen, Gewinnspiele und vieles mehr ...