Videopremiere: pauT „Popstar aus Plastik“

pauT ist zurück, hat zwischendurch die ein oder andere Discokugel verschluckt und präsentiert nun das erste Video zum bald folgenden gleichnamigen Album „Popstar aus Plastik“.

pauT spielt schonmal gerne mit dem Feuer. Beim FM4 Protestsongcontest vor knapp 7 Jahren gewann er mit dem Song „Sepp hat gesagt, wir müssen alles anzünden„, danach folgte mit zuckerbroT & Spiele das erste Album in Kollaboration mit Freunden, danach spielte der Sänger und Multi-Instrumentalist etwa in der Band von Nino aus Wien, dessen Amadeus Award er später auch entgegennahm und wirkte bei Clara Luzia zwischendurch als Bassist, Schlagzeuger und Keyboarder mit. Als Klarinettist des Blasorchesters Bad Vöslau schaffte er es zudem auf die Bühne des Musikantenstadls, als Gitarrist von Michael Bublé auf die Stage von Wetten, dass…? . In der Wiener Indie-Ecke verortet, ist sich der Musiker nicht zu schade für den ein oder anderen Grenzgang mit Augenzwinkern. Nun steht das eigene Projekt im Vordergrund, mit Popstar aus Plastik erscheint die erste Single-Auskopplung seines ersten Solo-Albums, für die Promotion hat sich mit Universal sogar ein Major Label gefunden und zack, heute.at rätselt schon, wer dieser Popstar aus Plastik nun sein könnte.

Hier die Auflösung, inklusive erstem Video …

„Live in plastic, it’s fantastic“ besangen Aqua vor ziemlich genau 20 Jahren das Leben der Spielzeug-Ikone Barbie. Das dazugehörige Video hat auf Youtube mittlerweile immerhin 406 Millionen Views – so falsch kann pauTs Richtung also fast nicht sein. Der Popstar aus Plastik soll den Lyrics nach nun ähnlich fantastisch wie Barbie agieren, den „totalen Beat“, der in Hot Rotation wohl etwas anstrengend werden könnte, hat man dazu auch gefunden. Die im Track besungene Popstar-Maschenerie sollte der Künstler spätestens nach einer Teilname bei der deutschen Casting-Show DSDS kennen, den Sound hätte man ihm aufgrund früherer Releases vielleicht nicht sofort zugeordnet, er passt aber durchaus zur satirisch-kritischen Auseinandersetzung mit der Pop-Welt. Keine Barbie, dafür aber ein Playmobil-Männchen, das mit Fans interagiert, wird im Video zum Co-Star, während pauT vor knallbuntem Hintergrund mit Signature-Mütze sein eigenes Star-Potential zeigt. Nicht todernst zeigt pauT damit, dass er vor allem gut darin ist, zu überraschen.

Die Single-Auskoppelung „Popstar aus Plastik“ erscheint am 1. September 2017 via Universal, das gleichnamige Album folgt im Frühling 2018.

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und erhalte alle zwei Wochen eine Zusammenfassung der neuesten Artikel, Ankündigungen, Gewinnspiele und vieles mehr ...