Brandl goes Vienna

Das Bank Austria Kunstforum zeigte Ende Jänner die erste umfassende Werksammlung des Grazer Malers Herbert Brandl.

Bereits seit den 1980er Jahren ist Herbert Brandl ein wichtiger österreichischer Vertreter des Neoexpressionismus. Besonders Landschaften haben es ihm angetan und seit 2000 hat er sich der Darstellung von Bergen verschrieben. Brandl ist dabei bekannt für seinen eigensinnigen Stil, der sowohl abstrakte, als auch gegenständliche Elemente im Bild vereint und in letzter Zeit auch durch eine grelle Farbgebung auffällt.

Das Bank Austria Kunstforum zeigt vom 26. Jänner an die erste umfassende Werkschau von Herbert Brandl; beginnend in den frühen 80ern bis zu eigens für die Ausstellung gefertigte Werke.

Herbert Brandl

26.01. bis 15.04.2012

Bank Austria Kunstforum

www.bankaustria-kunstforum.at

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und erhalte alle zwei Wochen eine Zusammenfassung der neuesten Artikel, Ankündigungen, Gewinnspiele und vieles mehr ...