Lookbook Blättern: Circa Frühjahr 2012

Skate-Tradition, Schmal-Schuh-Trend und Studenten-Porno-Schmäh: Die Frühjahr-Sommer-Kollektion 2012 von Circa.

Mit einem Gründungsjahr 1999 kann die Marke Circa nicht unbedingt auf Tradition und Vergangenheit setzen. In den wenigen Jahren ist aber ein Umgang mit Trends gelungen, der Entwicklungen recht früh aufgreift und schnell zu klassischen, schönen Modellen kommt. Das ist nicht in jedem Fall innovativ und noch seltener besonders ausgefallen oder pfiffig, sorgt aber für solide Souveränität und eine beinahe durchgehende Qualität, auf die sich auch Kunden verlassen können.

Verwurzelt ist Circa in der Skate-Szene und damit waren und sind klassische Skate-Schuhe Teil jeder Kollektion. Wobei trotz einigen globigen Modellen, die einer damaligen Mode folgten, immer auch Schuhe angeboten wurden, die ein wenig alltagstauglicher ausfielen. Früh übernahm Circa auch dem Trend zu schmäleren Modellen in Canvas und Leder. Freizeitschuhe, die nicht nur für Studenten und kreativen Agentur- und Arbeits-Alltag passen, sondern im Einzelfall auch ein bisschen feiner ausfallen und sanft in Richtung Brown-Shoe-Trend (Die Verbindung von Sneaker und Herrenschuh) weisen.

Diese Reihe setzt Circa in der Frühjahr-Sommer-Kollektion 2012 fort und erweitert sie. Inszeniert wird das im Lookbook im maritimen Sailing-Stil, der zwar zu den neuen Farbtönen passt, aber mitunter klischeebeladene Assoziationen bedient. So wie auch manch T-Shirt-Aufdruck, der ein bisschen gewollt und billig an Studenten-Pornos erinnert: „University Of Dirty Economics For Liquor & Smokes“. Oder Frauen-T-Shirts mit dem Namen Teachers Pet (Oben Ohne mit Brille, die Brüste dann aber doch verdeckt). Das muss man mögen. Auch nüchtern, am nächsten Tag, wenn man wieder mal im Rausch T-Shirts bestellt hat.

In der Gesamkollektion gibt sich Circa aber keine Blöße. Die Select-Reihe bringt die erwartbar gelungene Kombination aus klassischen Linien, darunter auch viele bekannte Modelle in neuen Farben. Neu ist der Desert Boot Sahara – auch dieser bietet keine Überraschungen und überzeugt mit einer gelungenen Interpretationen eines weit verbreiteten Designs. Ebenso wie der Working Boot Pinnacle. In Sachen Apparel gibt es neben T-Shirts vor allem Jeans, Cardigans oder auch Hoodies.

Mainline nennt sich die sportliche Skate-Linie. Bei den Schuhen gibt es viele neue Lowcut- und Midcut-Modelle – wie gewohnt mitunter Signature-Modelle einzelner Fahrer – mit drei neuen Sohlen, die für noch mehr Komfort und Schutz sorgen sollen. Natürlich auch hier mit einigen neuen Jeans, T-Shirts, Hemden, etc. Alles in allem, kommen von Circa zwar in den nächsten Monaten keine Überraschungen auf den Markt, aber weiterhin genügend Modell- und Farbkombinationen, um sie mit verschiedenen persönlichen Stilen zu kombinieren.

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und erhalte alle zwei Wochen eine Zusammenfassung der neuesten Artikel, Ankündigungen, Gewinnspiele und vieles mehr ...