Dance Off

In einer beinahe ausverkauften Stadthalle zelebrierten Macklemore & Ryan Lewis gestern ihr Wiendebüt. Dabei schafften Sie über die gesamte Konzertlänge den Spagat zwischen alternativem Rap und Partymusik und wussten so ihr großteils junges Publikum abzuholen.

Mit "This Unruly Mess I’ve Made" legten Macklemore und sein Produzent Ryan Lewis dieses Jahr das Nachfolgealbum zum vielfach ausgezeichneten Debüt "The Heist" vor. Das neue Album spart nicht an Gesellschaftskritik und legt seinem Publikum einiges auf.

Aufgelockert wurde das Konzert von Macklemores Zwischenansagen, in denen er seine Verbundenheit zu Wien und seinen Fans darlegte, von einer Karikatur seiner selbst, von Cookies für die Fans und einer Menge Selbstironie bei bekannten Gassenhauern wie "And We Danced" sowie Glitzer beim finalen Song "Downtown". Und genau da liegen auch die Stärken eines Konzerts der beiden: Sie schaffen es gekonnt, zwischen heiterem sowie ernstem Terrain zu wechseln und stets spannend zu bleiben.

Außerdem gab’s: Streicher, Bläser, Background-Sängerinnen, Breakdance-Einlagen von Macklemores Crew sowie einen Dance-Battle mit Publikumsbeteiligung bei "Dance Off". Auch den Publikumskontakt scheute der US-Rapper nicht und ließ sich von seinen Fans tragen. Mit mehrmaligem "Peace" verabschiedete er sich bei den Leuten und kündigte an, bald wieder zurückzukommen.

Macklemore & Ryan Lewis waren am 19. März 2016 in der Wiener Stadthalle zu sehen.

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und erhalte alle zwei Wochen eine Zusammenfassung der neuesten Artikel, Ankündigungen, Gewinnspiele und vieles mehr ...