Das Auge kauft mit

Von 28. bis 30. Oktober findet im Mak zum 13. Mal die Blickfang statt und stellt wieder einmal innovatives Design aus Österreich und dem Ausland in den Mittelpunkt.

Da meinte kürzlich noch Nadia von Oh That Place, dass Wien ohne Design "boring as batshit" wäre und schon ist, kurz nach der Vienna Design Week, Design in Wien wieder Thema, nämlich bei der Messe Blickfang. Zum 13. Mal findet diese im Mak statt und präsentiert die Arbeiten von 150 Designern. Das Spektrum reicht dabei von Schmuck, Mode, zu Möbel und Produkten. Blickfang gilt dabei als größtes Design-Shopping-Event im deutschsprachigen Raum – abwechselnd werden an den Standorten Basel, Hamburg, Stuttgart, Zürich und Wien Designerstücke präsentiert, die zuvor von einer Jury ausgewählt werden. Jährlich stellen mehr als 650 Designer bei der Blickfang aus.

Shoppen und mehr

Begleitet wird die Messe dabei von einem Rahmenprogramm. So gibt es schon vorab am 21.10. im Blickfang Pop Up-Store im 25hours Hotel Designstücke von Thomas Poganitsch und Ferrari Zöchling zu bestaunen und zu kaufen. Am Eröffnungstag, dem 28.10., können die Besucher das Wochenende mit einem Late Night Shopping einläuten. Wer sich bei Messe auch kreativ betätigen will, kann an einem der beiden Workshops teilnehmen: Artwithkids vom Atelier Wistawel ist für Kinder ab vier Jahren, Cyanotypie von Kollektiv Plus Zwei richtet sich an alle Fotoaffinen. Zudem gibt es verschiedene Sonderschauen, wie Kids Design, Departure Studio, Made in Poland, Dutch Design und Vöslauer Gesunder Lifestyle. Seinen Hunger kann man dann beim Contemporary Heurigen stillen. Der Blickfang Designpreis wird dieses Jahr ebenso vergeben.

Design aus In- und Ausland

Interessant ist bei der Blickfang nicht nur, dass Design vielfältig gesehen und präsentiert wird, sondern auch, dass die Besucher spannende Designer aus In- und Ausland und deren Produkte kennenlernen können. Den Fokus auf Wiener Design stellt dabei die Sonderschau Departure Studio, diese präsentiert Design aus Wien – vor allem dem Design-Nachwuchs soll hier eine Plattform geboten werden. Unter anderem werden dieses Jahr Bonpart, Mo-Ni-Ka, Ka.ma Interior Design, Pia Bauernberger und Madame with a mission dabei sein. International wird es bei den beiden Sonderschauen Dutch Design und Made in Poland. Erstere rückt das niederländisches Design in den Vordergrund. Hier gibt es etwa die Arbeiten von Basematters, By Sanne Jansen, Lucas & Lucas, Ontwerpduo, Studio Jonas Lutz, Wintervacht und Lidewij van de Berg zu sehen. Made in Poland stellt schlussendlich polnische Designer in den Vordergrund, wie zum Beispiel Filip Roth und Colorat Mode, Malafor und Hayka.

Blickfang findet von 28.10. – 30.10. im Mak statt. Nähere Infos gibt es auf der Website oder auf Facebook.

Bild(er) © Bild 1: Basematters © Blickfang, Bild 2: Liliana Guerreiro © Blickfang, Bild 3: Palatti © Blickfang, Bild 4: Blickfang 2015 © Blickfang
Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und erhalte alle zwei Wochen eine Zusammenfassung der neuesten Artikel, Ankündigungen, Gewinnspiele und vieles mehr ...