Das gemalte Welttheater

In der Kunsthalle Krems läuft vom 27. März bis zum 13. Juni 2011 die Ausstellung des Künstlers Jonas Burgert, der sich in seiner Malerei auf groteske und existentialistische Weise mit Figurationen befasst.

Ab dem 27. März wird in der Kunsthalle Krems die Ausstellung „Lebendversuch“ des Berliner Malers Jonas Burgert ausgestellt. Die Ausstellung, die gemeinsam mit der Kunsthalle Tübingen entstand, widmet sich den Werken des 41-jährigen Künstlers, die seit dem Jahr 2005 entstanden. Kuratiert wird die Werkschau von Karin Pernegger und Hans-Peter Wipplinger.

Das zentrale Thema Burgerts Werke ist die psychische und seelische Verfassung des Menschen. So sieht man auf großformatigen Leinwänden gescheiterte menschliche Figuren, denen meist etwas Groteskes und Fantastisches anhaftet. Inspiriert wird der deutsche Künstler von mythischen Szenarien. In seinen Bildern tauchen Könige, Amazonen, Schamanen oder Magier auf. Burgerts Werke sind so gestaltet, dass der Eindruck entsteht, hier ersteht eine Erzählung. Auch das Allegorische der Figuren taucht immer wieder auf. In seinem Schlüsselwerk „Affenfalle“, das inspiriert wurde von Subleyras Bild „The Triumph of Harlequin and Colombine“, kommen die beiden Figuren der Commedia dell’Arte in grotesk verfremdeter Form wieder. Burgert entwickelt hier seine eigenständige Umsetzung desselben Motivs. Während bei Subleyra heitere Belustigung herrscht, herrscht bei Burgert das katastrophale Scheitern. Die lustige Gestalt des Harlekins wird bei ihm zu einer riesenhaften, leblosen Gestalt mit hohläugigem Gesicht.

Inspiriert zwar durch die Tradition des Welttheaters, das die Welt zur Bühne, den Mensch zum Spieler macht, verliert Jonas Burgert nicht den Bezug zur Gegenwart. Seine Werke drücken einen Dialog zwischen einer urbanen und einer archaischen Welt aus. Die Vereinigung dieser beiden Pole wird mit emotionaler Eindringlichkeit, mit intensiver Farbgebung und dramatischer Lichtsetzung in seinen Werken umgesetzt.

Jonas Burgert "Lebendversuch"

vom 27. März bis 13. Juni 2011

Ort: Kunsthalle Krems

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und erhalte alle zwei Wochen eine Zusammenfassung der neuesten Artikel, Ankündigungen, Gewinnspiele und vieles mehr ...