»Don’t be gay«

Mannsbilder – sinnlich, weich, nackt. Der Künstler Zachari Logan malt seinen Körper nach Vorbildern wie Jaquces Louis-David, Bosch und Arcimboldo.

Das Ideal männlicher Posen wie in Jacques Louis-David »Patroklos« oder »Ettore« war durchtrainiert. Trotzdem waren Männer verträumt, verspielt, entspannt – nicht in Arnie-Pose, also in überspannt »männlicher« Körperhaltung. Zachari Logan lässt sich davon für seine Werke inspirieren.

Gay Spartacus

Der kanadische Künstler bedient sich seines Körpers als Vorlage für seine Kunst. Gleichzeitig orientiert er sich an historischen Epochen – beispielsweise Bosch und Rubens. Die Serie »Eunuch Tapestries« ist eine Anlehnung an die Wandteppiche »Meister der Einhornjagd« aus dem 15. Jahrhundert. In »Natural Drag Series« finden sich Spuren von Giuseppe Arcimboldo.

Seine Akte in der Serie »Invincible« zeigen spartanische Nacktheit – klassische und moderne Darstellungen des Machohaften verzerrt er durch Kätzchen im Arm. Ebenfalls erinnert er an Saint Sebastian – nur unten ohne – durch Speerspitzen verwundet, aber trotzdem noch quicklebendig – invincible eben. Aus dem Satz »Don’t Be Gay« entstand sein Gesicht. Logans »queer art« erzählt vom Leben als Homosexueller und der Beziehung zu seinem Körper.

Haare ab für Kaiserin Sissi

Seine Ausstellung bzw. Installation »Sisi Boy« im Rahmen des Zyklus »Replay 1914-2014« in der Galerie 12-14 spielt einerseits mit dem abwertenden Ausdruck »sissy« – Bezeichnung für einen Mann, der nicht in die standardisierte Männerrolle hineinfällt; dem es an Mut, Testosteron und Libido fehlt. Mit »Sisi Boy« wendet er sich ebenfalls an unsere liebe Kaiserin. Denn diese ließ sich 4 Stunden täglich die Haare bürsten während sie dabei Gedichte rezitierte. Ihr zu »Ehren« schnitt er sich die Haare ab, die ihm als Utensil für seine Installation dienen werden. Für ihn ist sie eine Ikone mit einer ziemlichen Attitüde.

»Sisi Boy« gehört zum Jahresprogramm »Replay 1914-2014«, der Galerie 12-14, die bereits »Exactitudes« ausstellte, über die wir schon berichteten. Außerdem war Logan schon 2012 mit »Beautiful Losers« in der Schleifmühlgasse zu Gast und war letztes Jahr ein Monat lang als »Artist in Residence« im Quartier21.

Die Ausstellung »Sisi Boy« eröffnet am Freitag, 04. Juli 2014 um 19.00 in der Galerie 12-14 und läuft von 05. Juli 2014 – 02. August 2014.

Galerie 12-14

Zachari Logan

Bild(er) © Zachari Logan
Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und erhalte alle zwei Wochen eine Zusammenfassung der neuesten Artikel, Ankündigungen, Gewinnspiele und vieles mehr ...