Creative Industries Austria: Friendship.Is im Porträt

Friendship.is ist ein Büro für maßgeschneiderte und nachhaltige Kommunikation. Sophia, Nina, 2x Matthias, Philipp und Martin sitzen meistens in Wien, oder sind entlang des gesamten Alpenbogens in Österreichs unterwegs. Ein Interview über ihre Anfänge und Dinge, die stolz machen.

© © David Payr, Friendship.is
Share with your friends










Submit

Egal ob auf grünen Wiesen im Bregenzerwald, hoch oben in den verschneiten Bergen oder in ihrem Büro auf der Margaretenstraße in Wien – das sechsköpfige Team von friendship.is scheint überall zu sein. Sie setzen gutes Design und frische Konzepte für den kleinen Bäcker bis hin zur Tourismusregion gekonnt um und wecken dabei bisher unbekannte Sehnsüchte. Friendship is on the way: Ein Interview über die Anfänge und Momente, die stolz machen.

© Ian Ehm

Könnt ihr uns etwas über euren Werdegang erzählen – was waren eure ersten Erfahrungen mit Design? Gab es ein Schlüsselerlebnis?

Als Firma sind wir jetzt im vierten Jahr und dürfen immer noch großartige Projekte realisieren. Mit Design beschäftigen wir uns seit es das Landjäger Magazin gibt. In dieser Zeit haben wir viele wunderbare Menschen kennen gelernt und mit einigen davon arbeiten wir auch heute noch zusammen. Schöne Sache.

Auf was seid ihr stolz?

Das wir immer noch das machen, was uns Spaß macht und durch unsere Arbeit immer wieder faszinierende Menschen kennen lernen, die wir dann als Freunde bezeichnen dürfen. Schön wenn man durch die Alpen fährt und in fast jedem Tal die Möglichkeit besteht, jemanden zu besuchen und sich willkommen zu fühlen.

Wie akquiriert ihr neue Kunden? Passiert das durch Mundpropaganda oder Pitches?

Hauptsächlich läuft es wohl über Mundpropaganda. Pitches sind nicht so unser Ding, außer sie sind wirklich transparent und nachvollziehbar. Oft sind es aber eigene Ideen, ein Selbstantrieb den wir verspüren. Immer wieder sehen wir Potenzial; das zu wecken reizt uns ungemein.

Wie wichtig ist Networking?

Ist wohl bei allen wichtig, die kreative Arbeit verrichten. Wir arbeiten mit einem ganz breiten und wunderbaren Pool an Freunden zusammen. Für jede Aufgabe haben wir glücklicherweise wunderbare Partner in unserem Netzwerk.

© Ian Ehm

Wie wichtig ist der Raum, der euch bei der Arbeit umgibt? Wie wichtig ist der Stuhl, auf dem ihr sitzt?

Uns ist der Tisch noch wichtiger als der Stuhl. Zwei Bekannte von uns haben ihn entworfen und gebaut wurde er aus Bregenzerwälder Tanne. Für manche ist er ein Stück heimatlicher Geborgenheit, weit weg von Mutters Fürsorge.

Was ist eure liebste Arbeit und warum?

Wir haben alle Geschwister gleich lieb und auch bei den Eltern können wir uns nicht entscheiden.

Welche Magazine und Zeitschriften hab ihr abonniert? Welche Blogs und Online Magazine checkt ihr täglich?

Landjäger Magazin, das erscheint aber relativ unregelmäßig. Ansonsten treiben wir uns von der Süddeutschen über Dezeen bis zu kleinen Regionalportalen überall herum. Und dann kommen da noch unzählige private Blogs und Social Media Kanäle.

© Friendship.is

Erzählt uns etwas über die Gegend, in der euer Studio liegt.

An der Grenze zwischen dem 4. und 5. Bezirk. Mittlerweile kennen wir auch unsere Nachbarn, vom Koch bis zur Wolleverkäuferin. Eine feine Gegend, ein wenig gentrifiziert, ein wenig dirty abseits der Hauptstraßen. Viele kleine Geschäfte für den täglichen Bedarf. Ein paar Bäume mehr, dann wäre es die wohl schönste Ecke in Wien.

Verbringt ihr eure Freizeit in dieser Gegend? Wo geht ihr am liebsten für Drinks und ein gutes Essen hin?

Die Hälfte vom Büro wohnt auch in dieser Gegend, dadurch wird der Bewegungsradius nicht gerade größer. Was wir mögen: Zu Mittag das Restaurant Zweitbester und am Abend einen Burger in der Weinschenke und falls es mal Wein sein sollte: das Pup Klemo. Nebenbei macht der Wirt aka Robert fantastische Pasta und Steaks.

Was ist derzeit der heißeste Trend, wenn es um das Thema Design geht?

Gefühlt kann man die Trends gar nicht mehr leben oder erleben. Permanent taucht etwas Neues auf, zumindest meint das die Social Wall. Grundsätzlich muss einfach die Qualität passen.

Hier geht’s zur Website von friendship.is. Hier findet ihr weitere Texte aus der Reihe Creative Industries Austria.

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und erhalte alle zwei Wochen eine Zusammenfassung der neuesten Artikel, Ankündigungen, Gewinnspiele und vieles mehr ...