Heimkino-Software im Mai

"The Informers", "Die Unabsichtliche Entführung Der Frau Elfriede Ott", "Unverblümt", "Snowman’s Land", "The Killer Inside Me"
Voice Over: Gregg Araki’s "Kaboom".

The Informers

Auch Gregor Jordans »The Informers«, basierend auf dem Drehbuch von Genre-Erfinder Bret Easten Ellis, schwelgt in der betonierten Crash- Ästhetik mobiler Heimatlosigkeit der dortigen Stadtautobahn-Kreuze, wie in den austauschbaren Wohngegenden der Upper Class.

Zur Review von Hans-Christian Heintschel

Die Unabsichtliche Entführung der Frau Elfriede Ott

„In drei Tagen bist du tot“ Teil eins und zwei, „Contact High“, „Nacktschnecken“ und jetzt auch „Die unabsichtliche Entführung der Frau Elfriede Ott“ sind alles Filme von bzw. mit Michael Ostrowski und Andreas Prochaska. Neuerdings erschien auch die DVD zum neusten Film.

Zur Review von Hans-Christian Heintschel

Unverblümt

Provokation und Offenheit verspricht Alan Ball ("Six Feet Under", "True Blood") auch mit der Romanverfilmung "Unverblümt". Ganz geht die Rechnung nicht auf.

Zur Rezension von Martin Mühl.

Snowman’s Land

Großartiges Genre-Kino aus Deutschand: Ganz Coens-Like verschlägt es zwei Killer in die verschneiten Berge. Dort fließt Blut und es gibt für den Zuseher einiges zu lachen.

Zur Rezension von Martin Mühl

The Killer Inside Me

Ein dunkler Film Noir, ganz nah an den Abgründen der menschlichen Seele. Michael Winterbottom lässt Casey Affleck mit mörderischen SM-Spielchen auf uns los.

Zur Rezension von Klaus Buchholz.

Voice Over: "Kaboom"

Gregg Araki lässt "seine" Neunzigerjahre in dem Film "Kaboom" neu aufleben und stimmt einem nostalgisch – wenn auch nicht als erster Filmemacher.

Zum Voice Over von Joachim Schätz.

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und erhalte alle zwei Wochen eine Zusammenfassung der neuesten Artikel, Ankündigungen, Gewinnspiele und vieles mehr ...