Ikonische Bilder

Steve McCurry ist einer der großen Fotojournalisten unserer Zeit. Jetzt kommt er in die Salzburger Leica Galerie. Hier eine kleine Vorschau zur Ausstellung.

Steve McCurry fotografiert nicht einfach nur, seine Bilder wirken wie genau komponierte Gemälde, die nicht nur einen bloßen Augenblick eingefangen haben. Sein Film- und Geschichtsstudium verhalf ihm vielleicht dabei, die Motive, die ihm vor Augen und Linse traten, besser zu verstehen und dementsprechend in Szene zu setzen. In der Leica Galerie Salzburg werden seine Arbeiten ab August ausgestellt. Für den bereits ausgebuchten Workshop zusammen mit McCurry gibt es nur noch die Warteliste.

Auf Reisen mit dem Meister

Seinen Durchbruch erlangte er 1980 mit dem »Afghanischen Mädchen«, die er während des afghanischen Bürgerkriegs aufnahm. Das gelang ihm nur deshalb, weil er sich damals – in Schleiern verhüllt – ins Land eingeschlichen hatte. Von da an zierten seine Fotografien die Titelseiten des National Geographic. Dass er Magnum-Mitglied ist, versteht sich fast von selbst. Wer Lust auf größere Abenteuer hat, dem bietet McCurry die Möglichkeit, ihn auf so genannte »Expeditionen« zu begleiten. Die letzte fotografische Erkundung führte durch Myanmar.

Die Ausstellung »Unguarded Moment« eröffnet am 7. August 2014 in Anwesenheit von McCurry. Sie läuft vom 8. August 2014 bis 27. September 2014 in der Leica Galerie Salzburg.

stevemccurry.com

Bild(er) © Steve McCurry, Leica Galerie Salzburg
Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und erhalte alle zwei Wochen eine Zusammenfassung der neuesten Artikel, Ankündigungen, Gewinnspiele und vieles mehr ...