Partyplaner – Wien bei Nacht: 1.06.-5.06.2017

Du bist motiviert, du willst neue Clubformate entdecken, du weißt nicht wohin in Wien am Wochenende? Wir helfen dir – mit einem Partyplaner und dieser Auswahl an Events. Nein, die haben alle nichts dafür gezahlt hier vorzukommen. Ja, das ist sehr subjektiv.

Aus rechtlichen Gründen werden Artikel aus unserem Archiv zum Teil ohne Bilder angezeigt.

Donnerstag

Heute startet das VIS, jenes Kurzfilmfestival, das in den letzten Jahren vor allem Social-Media-Beliebtheit für das Feiern von Katzenkurzfilmen erlangte, aber auch abgesehen von süßen Tieren ein recht ansehnliches Programm hat. Ein Besuch bei der Eröffnung der Vienna Shorts im Gartenbaukino lohnt sich also, nach dem offiziellen Part lädt VIS Nights zur Nightline – am ersten Tag gleich in die Philiale im Gartenbaukino, heute mit Musik von FM4 La Boum Deluxe. Go for it! Hier gibt’s das gesamte Nightline-Programm, am Freitag wird im Club U gefeiert, Samstag und Sonntag im Celeste.

Sofern das Wetter hält, kann man den langsam aber sicher den kommenden Sommerbeginn auf der Terrasse der Forelle feiern, denn die wird dieses Wochenende highly official und totally public eingeweiht. Jeweils ab 18 Uhr gibt es im sonst eher für Nacht und Techno bekannten Club feines Essen von Miznon und etwas wärmere Klänge. Am Donnerstag wechselt das Programm, freitags gibt’s jeweils Disco zu hören, samstags wird Hip Hop gespielt. Das gesamte Line Up findet man hier.

Freitag

Jugo Ürdens lädt zur EP-Premiere in den Prime Club und man sollte mit Bauchtasche kommen, denn dann gibt’s einen Shot gratis. Kann man schon mal machen. Zu hören gibt’s “DiesDas” sowie diesen und jenen Hip Hop von sehr guten Menschen, die sich beispielsweise edHardygirl14 nennen und damit schon vor ihrem Gig gewonnen haben. Hier geht’s zur Veranstaltung.

Das Celeste bekommt Besuch aus Lissabon von De Los Miedos, der es geschafft hat, sich mit seinem Label Ostra Disco, sowie seinen schrägen, leicht verträumten aber durchaus tanzbaren Disco-Mixes einen Namen zu machen. Support kommt unter anderem von Marc Græbnor, insgesamt kann das ein musikalisch guter und vor allem abwechslungsreicher Abend werden. Hier alle Infos.

Nachdem Skee Mask letztes Wochenende schon mit ein paar Wienern auf Electronic Music Vacation in Kroatien war, kommt er kommenden Freitag in die Forelle. Nach der Supersause mit Job Jobbse, Âme und Barnt holen Deep Baked damit wieder einen etwas weniger bekannten Act, der mit seinen Releases auf dem Zenker Brothers’s Label Ilian Tape vor allem durch seine Vielfältigkeit aufhorchen ließ. Seine Sets bringen eine Mischung aus Ambient-Elementen, rauem Techno, Breakbeat und Dub, supported wird er dabei von den Deep Baked-Residents, alle Infos gibt’s hier.

Samstag

Wandl präsentiert sein neues und sehnsüchtig erwartetes Album “It’s all good tho” im WUK und man kann erwarten, dass dort dann wirklich alles gut wird. Über das Album haben wir schon genug geredet, zum Beispiel hier oder hier, deshalb werden wir hier mal nicht weiter schwärmen. Neben dem Boy des Abends wird das auch ein Treffen der Affine-Allstars, die ja schon alle recht okaye Musik machen, kann man sagen. Warm Up kommt von The Clonious, insgesamt absolute Empfehlung, hier geht’s zur Facebook-Veranstaltung.

In der Forelle sind mit The Exaltics zwei mehr oder weniger alte Hasen zu Gast, die dem klassischen Electro jahrelang treu geblieben sind und diesen jetzt in ihren Sets mit Acid- und Broken-Techno-Einflüssen kombinieren, mal mehr, mal weniger in die ein oder andere Richtung gehend. In der Forelle spielen sie ein Live Set, Support kommt von Dan Lodig, der die Wiener Techno-Szene schon in den 90ern geprägt hat. Das gesamte Programm findet man hier.

Zinnober feiert Season Closing in der Auslage und macht das mit befreundeten Kollektiven. Neben den Residents sind auch die Leute von Tanz Durch Den Tag, Journey To Tarab, Art & Weise, Kein Sonntag Ohne Techno, Merkwürdig, Mondscheingasse & Reinbow Ranger Disco Club zu Gast und legen alle iwie b2b miteinander auf. Wie gut das funktioniert, kann man vor Ort testen, alle Infos zur Veranstaltung gibt’s hier.

Sonntag

Techno Sonntag feiert ein letztes Mal und Abschiede sind immer etwas traurig. Nach rund 5 (?) Jahren, verschiedenen bespielten Locations und immer größeren Partys ist schluss, davor füllt man noch einmal lässig die Arena und bespielt 4 Floors bzw. lässt sie auch von ein paar Freunden bespielen. Man kann da schon echt hingehen, nicht zuletzt, weil der Erlös Ute Bock gespendet wird, dort musikalisch viele Menschen glücklich werden und die Arena eine nice Location ist. Alle Infos gibt’s hier.

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und erhalte alle zwei Wochen eine Zusammenfassung der neuesten Artikel, Ankündigungen, Gewinnspiele und vieles mehr ...