Partyplaner – Wien bei Nacht: 13.04.–16.04.

Du bist motiviert, du willst neue Clubformate entdecken, du weißt nicht wohin in Wien am Wochenende? Wir helfen dir – mit einem Partyplaner und dieser Auswahl an Events. Nein, die haben alle nichts dafür gezahlt hier vorzukommen. Ja, das ist sehr subjektiv.

Share with your friends










Submit

Donnerstag

Salon 2000 kehrt (endlich) wiedermal an seinen ursprünglichen Stammtag, den Donnerstag, zurück und bereitet uns damit optimal auf das Wochenende vor. Die Veranstalter wollen uns glauben lassen, am Freitag ist Feiertag. Das wär auch ur schön, stimmt aber nicht. In Österreich ist der Karfreitag kein offizieller Feiertag und damit müsstet ihr theoretisch morgen arbeiten gehen… just sayin. Aber: Donnerstage eignen sich dementsprechend gut, um schon vor 12 zu kommen (weil man ja womöglich am Freitag arbeiten muss und „eh nicht so lange“ weggehen will) – eine Tatsache, die euch helfen wird, das Live Set von Jabok nicht zu verpassen. Wer das doch tut, muss aber auch nicht traurig sein: Davor und danach gibt’s ebenfalls viel Gutes, von Sam Irl oder Feux, einem Teil von Mieux oder eben den Salon 2000 Leuten.

Im Werk feiert Journey To Tarab, die so ein bisschen auf heimlich machen, aber eigentlich dann irgendwie doch nicht ganz. Es gibt auf jeden Fall Deko und zwei Floors, einer in Richtung Downtempo, der andere wohl etwas „technoider“, aber eben auch nicht Techno. Ein bisschen von allem also, was wie dann wirklich ist, kann man sich an einem Donnerstag aber schonmal ansehen. Zu Gast ist unter anderem Luis Rosenberg, hier geht’s zur Veranstaltung.

Freitag

Im Flex ist die Jessas Crew zu Gast und bespielt, wie schon das letzte Mal, gleich drei Floors. Der Backstage-Raum wird zur eigenen Stage, dort gibt’s Performance und Besuch aus dem Goldenen Pudel in Hamburg. Ebenfalls aus Hamburg kommt mit RSS Disco der Mainact, der sich im Downtempo-Bereich einordnen lässt und mit langsamen Bässen und melodischen elektronischen Klängen zum Tanzen und Träumen einladen. Support kommt von Leap Records, das Café wird ebenfalls entschleunigt, zu Gast ist das Kollektiv Der Ort der Wundersamen Nächte. Hier geht’s zur Facebook-Veranstaltung, wir verlosen hier noch Listenplätze.

Um & Auf etabliert sich mit konstanter Booking-Linie. Dieses Mal zu Gast: Julian & Der Fux und Kids’n’Cats, die man eigentlich nicht großartig vorstellen muss. Support kommt von zwei der Partout-Boys. Insgesamt ist und bleibt das wohl eine Veranstaltung, auf die sich viele Leute einigen können – aber im besten Sinne. Vielleicht kann man sich irgendwann auch eine neue FB Header-Grafik leisten, aber darum sollte es hier eigentlich eh nicht gehen. Hier geht’s zur Facebook-Veranstaltung.

In der Grellen Forelle sind Austrian Apparel für ein Live-Set zu Gast – das kann man sich an sich immer gönnen, außerdem erschien kürzlich ihre neue EP, es gibt also für die meisten auch Neues zu hören. Insgesamt auf jeden Fall sehenswert, Support kommt von Zuckerwatt, hier geht’s zur Veranstaltung.

Samstag

Die Forelle übernimmt am Samstag Meat Market mit einer neuen Ausgabe von Fish Market, Fish Market wird wiederum übernommen von Code Is Law, die wiederum den letzten Meat Market-Gast Henning Baer unter ihren Fittichen haben. Zu Gast ist dieses Mal mit MØRBECK der Labelboss himself, der gemeinsam mit Kollegen Jarbeck für darken, aber durchaus abwechslungsreichen Techno sorgt. Support kommt von Gerald VDH, um die Kitchen kümmert sich das eingespielte Mutter-Team Børt und Scirox. Dark Room gibt’s auch, FB-Veranstaltung auch.

Das Celeste wird wieder von Duzz Down San zum monatlichen „Club Duzz“ beehrt. Der ist an sich immer einen Besuch wert, zu hören gibt’s meist eine solide Mischung aus Hip Hop und elektronischer Bass Musik. Zu Gast ist dieses Mal Jazz:Pa, Support kommt unter anderem von The Good Wibe Collective. Hier alle Infos.

Und: Im Loft wird wieder Disco und Trash gefeiert. Zu Gast ist Skero, der sich dem Motto der Veranstaltung beugt und statt Hip Hop wohl seine liebsten Disco-Tracks spielt. Es kann jedenfalls getanzt und eskaliert werden, wie man es sich auf anderen Partys eh nicht so traut. Auch in der Facebook-Veranstaltung.

Außerdem: Liederbetätigung im Elektro Gönner mit Rearview Radio.

Sonntag

Es ist Ostern. Das dürft ihr auch einfach so feiern, müsst ihr aber nicht. Wie schon im letzten Jahr schmeißt Techno Sonntag eine große Fete in der Arena, mit einem Clash aus allen Musikrichtungen und Mario Kart. Das funktionierte in der Vergangenheit wie man hört zumindest Publikumstechnisch ganz gut. Für einen Besuch sprechen von den bisher veröffentlichten Künstlern in diesem Jahr sicher Live-Sets von Toju Kae oder Buenoventura, gegen den Besuch das etwas prollige Aufmacherbild. Aber Montag ist halt frei und sonst ist wenig los. Hier das gesamte Programm, das wohl noch ergänzt wird, wenn vier Floors tatsächlich den ganzen Abend bespielt werden sollen.

 

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und erhalte alle zwei Wochen eine Zusammenfassung der neuesten Artikel, Ankündigungen, Gewinnspiele und vieles mehr ...