Partyplaner – Wien bei Nacht: 2.3.-5.3.2017

Du bist motiviert, du willst neue Clubformate entdecken, du weißt nicht wohin in Wien am Wochenende? Wir helfen dir – mit einem Partyplaner und dieser Auswahl an Events. Nein, die haben alle nichts dafür gezahlt hier vorzukommen. Ja, das ist sehr subjektiv.

Zuallererst: Wer genug von Wien hat, kann sich dieses Wochenende auch mal auf den Weg nach Graz machen. Das Elevate Festival bietet neben einem interessanten Diskursprogramm tagsüber auch viel Programm für tanzfreudige Club- und Nachteulen. Das gesamte Programm findet ihr hier, einen kleinen Festivalleitfaden von uns hier.

Donnerstag

Starten kann man in diesen Abend und damit verfrüht in das kommende Wochenende gediegen mit Literatur: Puneh Ansari präsentiert heute ihr neues Buch „Hoffnun“ im Fluc. Wer danach noch nicht heimgehen will, wird von Fauna und Tobi Binär mit Musik versorgt. Hier geht’s zur Facebook-Veranstaltung.

Eine Alternative dazu bietet das Celeste und die dortige Veranstaltung 5 sur 5. Zu Gast ist dieses Mal Marc Græbnør, wer sich musikalisch eine Vorstellung machen möchte, was dort passiert, kann sich diese wunderbare Youtube-Playlist zur Einstimmung (oder zum Vorglühen) anhören. Eine Facebook-Veranstaltung gibt es übrigens auch, hier lang.

Freitag

In der Forelle ist heute Bjarki aus Island mit einem Live-Set zu Gast. Wer sich in den letzten eineinhalb Jahren des öfteren in Clubs aufgehalten hat, ist um „I wanna go bang“ wohl kaum herumgekommen – seitdem war der DJ und Produzent aber ebenfalls nicht untätig und hat mit seinen Releases 2016 bewiesen, dass er verschiedenste Spielarten von Techno, aber auch Breakbeat bedienen kann. Alle Infos und eine Ticketverlosung gibt es hier.

Ein weiteres und für diese Saison wohl letztes Auswärtsspiel von Ascending Waves gibt es heute im Rhiz. Bei Descending Rays öffnen Resident Laminat und Mark Græbnør, der sich gestern im Celeste schon warmspielen konnte und den leider erkrankten Børt von Mutter vertritt, ihre Plattenkoffer und die sind bekanntlich gut gefüllt. Eine musikalisch gute Alternative für alle, die Clubmusik mal wieder in gemütlicher Atmosphäre feiern wollen. Hier geht es zur Facebook-Veranstaltung.

Das Dual wurde in diesem Planer ja sträflich vernachlässigt – dieses Wochenende ist Schluss damit. Bei Tiefton Anomalien sind Oberst & Buchner zu Gast und lassen euch mit einem DJ-Set in die wunderschöne Downtempo-Welt eintauchen. Support kommt von den Residents, dazu gibt es ansehnliche Live Visuals. Alle Infos findet man hier.

Wer Bock auf einen ausgiebigen Hip Hop-Abend hat, wird im Fluc glücklich. Dort feiert Fear Le Funk mit einer Live-Performance von Apollo Brown und Skyzoo. Heimischer Support kommt von den Honigdachs- und den Fear Le Funk-Leuten selbst. Das gesamte Programm gibt es hier.

Und: Bei OK im Celeste spielen vier mehr als okaye heimische DJs vermutlich ziemlich okaye Tracks. Lust auf einen Abend mit Anna Leiser, Mirella Kassowitz, Roman Rauch und Tobsen? Hier lang.

Samstag

Die Jungs von Stromclub werden der Pratersauna ausnahmsweise mal untreu und haben sich Julio Bashmore in die Grelle Forelle eingeladen. Darauf darf man sich besonders freuen – wer bei der Lighthouse-Preparty mit Jeremy Underground war, hat gesehen, dass die vielleicht im ersten Moment etwas düster anmutende Forelle durchaus auch fröhlichen House verträgt. Hier geht’s zur Veranstaltung.

Außerdem: SunThing lädt nebenan im Werk VariéCity und in der Auslage macht Kibbutz Club eine Reise in den Orient.

Themen:
Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und erhalte alle zwei Wochen eine Zusammenfassung der neuesten Artikel, Ankündigungen, Gewinnspiele und vieles mehr ...