Partyplaner – Wien bei Nacht: 23.02.-26.02.2017

Du bist motiviert, du willst neue Clubformate entdecken, du weißt nicht wohin in Wien am Wochenende? Wir helfen dir – mit dieser Auswahl an Events. Nein, die haben alle nichts dafür gezahlt hier vorzukommen. Ja, das ist sehr subjektiv.

flyer 23022017

Donnerstag

Das Soundframe ist wieder da – wenn auch nur für einen Tag, dafür mit schönem Line Up. Im Brut spielt dort heute beispielsweise die großartige Mavi Phoenix auf, danach darf man sich auf ein Live Set des Soundkünstlers Flako freuen, im Anschluss daran gibt es oben eine DJ-Line. Wie immer beim Soundframe geht es nicht nur um die Musik, sondern viel mehr um das audiovisuelle Gesamtkonzept – Augen aufhalten ist also Pflicht. Der Eintritt ist frei, ihr habt also keine Ausrede, dort nicht hinzugehen, das gesamte Line Up und einen Timetable gibt es hier.

Im Volkstheater lädt die Parallel heute diesen Abend zu einem Ballabend unter dem Motto „arm und schön“ – eine Premiere, bei der sich die junge Wiener Kunstszene (oder wie im Event angekündigt, deren Enfant Terribles) einen Abend selbst feiern kann. Aber auch für alle anderen lohnt sich der Besuch, das musikalische Line Up kann sich nämlich sehen lassen. In der Roten Bar sorgen beispielsweise Joja und die Verkehrte Welt-Crew für Musik, um den zweiten Floor kümmern sich die Menschen von Dark Disko. Hier geht’s zum vollständigen Programm.

Freitag

In der Forelle lädt Turbo zur Geburtstagsfeier erneut Ricardo Villalobos ein. Auch wenn man mich dafür eventuell steinigt: Ich kann diesem Booking nichts abgewinnen – vor allem nach seinem Set im letzten Jahr. Anyway, hier die Facebook-Veranstaltung. Es gibt aber viele Alternativen:

Im Celeste ist Salon 2000 zu Gast – einer Veranstaltung, der ich immer wieder meine Liebe ausdrücken möchte, obwohl ich sie in letzter Zeit viel zu selten besuche. Am Freitag wäre eine gute Möglichkeit für mich (und euch) das wieder gut zu machen, denn da feiert zum einen Alllone EP-Release, zum anderen darf man sich danach auf Sets von Bocksrucker, der sonst zum Beispiel beim Ascending Waves zuhause ist oder von Simon Riegler von Tingel Tangel freuen. Insgesamt kann das schon ein runder Abend werden. FB-Veranstaltung hier lang.

Im Sass darf man sich auf Vinyl Only House und Techno von der Mutter freuen. Zu Gast ist dieses Mal mit willFling ein Teil der Praterei-Crew, der mit den üblichen Verdächtigen wohl einen recht guten Abend haben und für euch gestalten wird. Wie immer sind natürlich Menschen mit allen sexuellen Orientierungen willkommen, wer vorher hier zusagt, spart sich fünf Euro.

Im Fluc feiert das Label Hezekina Pollutina und tut das mit einem recht spannenden Line Up. Freuen darf man sich beispielsweise auf Live Sets von Binär und G.Rizo,  DJ-Support kommt von den Local Supergirls Anna Leiser und Tonica Hunter – von Funk bis Techno wird also viel dabei sein. Wer 10 Euro locker macht, bekommt zum Eintritt auch gleich eine Hezekina Pollutina-Platte dazu, das gesamte Line Up findet ihr hier.

Samstag

Wer brav unsere Artikel liest, weiß es vielleicht schon: Teenbeat feiert seinen zehnten Geburtstag. Gratulieren darf man dazu am Samstag im WUK – das tun auch die Menschen von Sado Maso Guitar Club im Rahmen eines Konzerts, unser lieber Manuel wird ein DJ-Set zum Besten geben, zusätzlich wird ein Film gezeigt, außerdem kann man einen Blick zurück in die Teenbeat-Geschichte werfen. Alle Infos und das gesamte Programm gibt es hier.

Sieht man von den Manifest-Leuten mal ab, wird House bookingtechnisch doch fast etwas vernachlässigt in letzter Zeit. Umso mehr kann man sich auf Detroit Swindle freuen. Das Duo aus Amsterdam spielt am Samstag in der Pratersauna – dort sind an diesem Abend auch gleich vier Floors offen. Alle Infos zur Veranstaltung findet ihr hier.

Im Club U feiert währenddessen wieder Rhinoplasty eine Faschingsausgabe. Mit Kinderschminken! Einen Grund sich zu verkleiden brauchen die guten Menschen dort zwar ohnehin nicht, aber es trifft sich trotzdem perfekt. Ein guter Abend, um zu Trash zu tanzen und sich gleichzeitig eine Inspiration für den Faschingdienstag (oder jeden anderen Tag, an dem man sich verkleiden möchte) zu holen.

Außerdem: Im Elektro Gönner übernehmen Redakteure die Turntables – in diesem Fall Martin Thür von ATV und Jonas Vogt von überall, zuletzt Noisey. Die Noiseys feiern währenddessen in Abwesenheit von Jonas gemeinsam mit 2010s Club im Loft. Ja, es ist scheinbar so weit, 2010 ist retro, irgendwie.

 

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und erhalte alle zwei Wochen eine Zusammenfassung der neuesten Artikel, Ankündigungen, Gewinnspiele und vieles mehr ...