Glee Season 1.1

Vor einigen Wochen ist »Glee« nun auch bei uns auf DVD erschienen. Fein, denn das Serien-Phänomen darf auch auf diese Art gefeiert werden. Die US-Serie schafft es, aus einem wenig einfallsreichen Setting auszubrechen und auf vielfache Weise zu überzeugen. Im Zentrum steht der Glee Club, eine Musical-Truppe an einer fiktiven Highschool. Die Mitglieder sind zwar […]

Vor einigen Wochen ist »Glee« nun auch bei uns auf DVD erschienen. Fein, denn das Serien-Phänomen darf auch auf diese Art gefeiert werden. Die US-Serie schafft es, aus einem wenig einfallsreichen Setting auszubrechen und auf vielfache Weise zu überzeugen. Im Zentrum steht der Glee Club, eine Musical-Truppe an einer fiktiven Highschool. Die Mitglieder sind zwar begabt, zählen sonst aber nicht zu den beliebtesten der Schule: eine Streberin, ein Querschnittsgelähmter, ein Homosexueller, … und ein Lehrer, der den Club leitet, weil er ihm am Herzen liegt, der dadurch aber privat und beruflich Probleme bekommt. Die Inszenierung ist modern und schnell, die Charaktere sind vergleichsweise echt und vielschichtig und nicht zuletzt, wird Pop hier gefeiert wie selten wo. Und das, in all seinen musikalischen, wie außermusikalischen Facetten. Denn Pop sind bekanntlich auch unsere Kleidung oder unsere Beziehungen. »Glee« ist Unterhaltungsfernsehen, das auf vielen Ebenen funktioniert und sich und seine Protagonisten angenehm ernst nimmt. So wie man Pop immer auch ernst nehmen sollte.

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und erhalte alle zwei Wochen eine Zusammenfassung der neuesten Artikel, Ankündigungen, Gewinnspiele und vieles mehr ...