Iiron

Coh meint mit »IIron« schon in erster Linie Metal. Der Soundtüftler brachialisiert sich durch beatlose Riff- und Soundexperimente.

Ivan Pavlow begeistert seit über 15 Jahren mit seinen Soundexperimenten. Sein Debut-Album trug dabei den genialen Titel »Enter Tinnitus«. In Russland geboren und seit langem in Schweden lebend, ist Coh auch so manch Kooperation eingegangen. Sein Musikername steht dabei nicht für die kriegerische Company Of Heroes, sondern bedeutet im russischen soviel wie Schlaf oder Traum. Gerade auf dem neuen Album, geht es dann aber doch recht militärisch zu: Tracktitel wie »War End War« oder »Fist Of Glory« weisen hier den Weg und passen zu den metallischen Riffs aus denen die Musik in erster Linie besteht. Die Sounds sind wie zu erwarten besonders ausgetüftelt und überraschend beatlos. Eine kompromisslose Metal-Interpretation, die dann auch in den Liner-Notes mit der schönen Zeile »Hail To World Peace And Death To False Metal« gewürdigt wird. Bewundernswert stur.

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und erhalte alle zwei Wochen eine Zusammenfassung der neuesten Artikel, Ankündigungen, Gewinnspiele und vieles mehr ...