In Search Of Stoney Jackson

Madlib vergoldet das erweiterbare Kollektiv Strong Arm Steady mit seinen vertrackten Crate-Digger-Beats und bewahrt seine MCs vor Langeweile.

Das weitläufig vernetzte L.A.-Kollektiv Strong Arm Steady hat als erweiterbares Trio (Krondon, Phil Da Agony, Mitchy Slick) nun ihr zweites Studioalbum fertigstellt. „In Search Of Stoney Jackson“ wurde gänzlich vom idolisierten Madlib produziert und das lässt sich bei 19 Tracks im besten Wortsinn genauso oft mal abnicken. Bis zum ersten Interlude rollt dieser einen melodischen Soul-Jazz-Teppich aus, in den holpernde Drums, klimpernde Pianos, Gesangsspuren, hymnische Geiger- und Bläserfetzen vertrackt ineinander verwoben wurden. Mit Stück 10 beginnt dann die zweite, merklich druckvollere Hälfte. Die knisternde Vinyl-Atmosphäre wird um rauschende Rock-Samples, nervöse Vintage-Synthesizer und vielfältiger werdendes Schlagwerk bereichert. Dieses musikalische Konzept beschert der Crew, gemeinsam mit einer Armada an MCs (Planet Asia, Guilty Simpson, Evidence, Chase Infinite u.a.), auch die nötige Abwechslung, um vor allem abseits strapazierter Westküstenstraßenästhetik überzeugen zu können.

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und erhalte alle zwei Wochen eine Zusammenfassung der neuesten Artikel, Ankündigungen, Gewinnspiele und vieles mehr ...