Run Ego

Psychedelic Rock trifft auf Trommelgewirbel und heraus kommt ein mitreißendes und ungewöhnlichen Indie-Rock-Album.

Die dänischen Men Among Animals veröffentlichen ihr zweites Album auf Tapete, einem Label das die deutsche Indie-Szene der letzten Jahre subtil aber entscheidend mitprägt. Dem Album „Run Ego“ ist der Rhythmus alles, die Songs hämmern, klopfen und trommeln als hätte eine ganze Sambagruppe verantwortlich gezeichnet. Tatsächlich ist die Band nur fünfköpfig, ihr Sound wirkt in hallender 80er Jahre Ästhetik raumgreifend und geht in die Beine. Elemente des modernen Psychedelic-Rock, mit hohen, teils falsettartigen Gesangparts werden von Gitarren-Riffs überlagert; selbst Songs aus hochgeschraubt pfeifenden Klängen und langgezogenen Synthie-Parts werden durch die betonte Rhythmik treibend. Diese Mischung aus oszillierenden Tönen und harmonischem Indie-Gitarren-Pop, Eingängigem und Sperrigen, klingt ungewöhnlich und jedenfalls hörenswert.

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und erhalte alle zwei Wochen eine Zusammenfassung der neuesten Artikel, Ankündigungen, Gewinnspiele und vieles mehr ...