The Best Artist Alive

Öl und Ruhm: Die Welt von Rinat Shingareev ist ein dunkles und verdrehtes Abbild unseres Medienalltags. Auf seinen Werken führt der in London arbeitende Russe gleichermaßen berühmte Ikonen der Popkultur wie uns selbst vor.

Der beste Künstler der Welt. So bezeichnet sich Rinat Shingareev gerne. Die Behauptung passt zu seinen Bildern. Lieblingssujet von Rinat sind Prominente. Egal ob Politiker, Musiker, religiöse Figuren: alles was täglich auf unserem Fernseher oder der Zeitung landet ist für ihn interessant. So abgehoben wie seine Behauptung, der beste zu sein, ist die Welt, mit der er sich auseinandersetzt.

Da wird Geld mit Religion gleichgesetzt. Bekannte Gesichter werden entstellt, oder stylisiert zu einer Fratze. Bunte Pop-Art kombiniert mit Kapitalismuskritik? Weiß man nie so genau, ist auch egal. Es schillert jedenfalls. Provokation gehört dazu. Der junge studierte Künstler veröffentlicht seine Werke regelmäßig auf seinem Blog. Dort zu sehen sind auch Magazinausschnitte. Er zeigt gerne, wo er zu sehen, wo etwas über ihn zu lesen ist. Das Fame Game wird auch an seiner eigenen Person durch dekliniert.

Madonna, Pop-Queen – mit Rosenkranz

Madonna ist eines der bekanntesten Beispiel der Vermischung von Religion und Stardom. Daran lässt sich leicht anknüpfen. Diese Menschen werden glorifiziert und wirken wie eine moderne Version antiker Halbgötter. Ihre Rolle in unseren Leben wird in Rinat Shingareevs Gemälden transparent. Religiöse Vergleiche sind oft ein Thema. Aber auch Politiker sind häufiges Objekt. Obama wird als Captain America stilisiert, Popkultur vermischt sich mit ernsten Gedanken darüber, was Prominente für uns bedeuten.

Lifestyle Suizid

Lifestylesymbole werden bewusst eingesetzt. Das gilt für das Christuskreuz als auch für eine Flagge, oder eine Red Bull-Dose. Eines haben alle Personen und Artefakte, die von Shingareev zum Schauobjekt gemacht werden, gemeinsam: sie bewegen sich im Rampenlicht und neigen zu Extremen, Kontroversen, Eigenheiten. Das Ergebnis ist im Prinzip so als würde man diese Ikonen auspressen wie eine Frucht, es bleibt eine zynische Essenz.

Rinat Shingareev kommt aus Russland, ist Künstler, und lebt derzeit in London. Seine Werke kann man auf seinem Blog oder auch auf einem Tumblr begutachten. Wer ihm eine Freundschaftsanfrage schicken will, klickt hier.

Bild(er) © Rinat Shingareev http://shingareev.blogspot.co.at/
Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und erhalte alle zwei Wochen eine Zusammenfassung der neuesten Artikel, Ankündigungen, Gewinnspiele und vieles mehr ...