Videopremiere: Euroteuro »Kündigung« – Überall besser als im Büro

Schon im Juni dieses Jahres haben uns Euroteuro erzählt, was man alles nach einer Kündigung mit der neugewonnenen Freizeit anfangen kann. Etwas verspätet liefern sie jetzt den Videobeweis nach.

Wer hat schon Lust, jeden Morgen um 7.30 Uhr hasserfüllt den Wecker noch ein paar Mal auf Schlummern zu stellen, nur um anschließend in einem der stinkenden Waggons zwischen Siebenhirten und Floridsdorf den Weg ins Büro anzutreten? Für die lieben Leute von Euroteuro ist das längst keine Option mehr: beim Minigolf ein paar Punktekarten füllen, am Weg nach Italien einen Zwischenstopp am Autogrill einlegen oder einfach mit dem Elektroboot über die Donau cruisen – alles wunderbare Alternativen zur tristen Büroroutine.

Wie schlägt man dem 12-Stunden-Tag am besten ins Gesicht? Richtig, mit sommerlichem Outfit am Körper und pfiffiger Sonnenbrille auf der Nase. Dass es egal ist, ob man dabei fröhlich lächelt oder wie eine coole Sau kein bisschen die Miene verzieht, wird im neuen Video zu »Kündigung« sehr schön veranschaulicht.

Sei ein Schatz und schaff einen Arbeitsplatz

Dem bewährten Erfolgsrezept kündigen Euroteuro dabei allerdings nicht – warum auch? Haben uns doch konstante Basslines, dreamy Synth-Melodien und sparsam eingesetzte Klänge der Gitarre bereits bei Schmankerln wie »Hobby« oder »Autostop« gezeigt, dass musikalischer Nihilismus Spaß macht und verzaubert.

Also, auch wenn es 2017 schon etwas zu frisch draußen ist, um 24 Stunden auf der Copa Cagrana zu chillen: Sei doch du auch ein Schatz und schaff einen Arbeitsplatz!

Die Single »Kündigung« ist bereits im Juni erschienen. Euroteuro sind am 23. März 2018 im Rahmen des großen Geburtstagsfests von Siluh Records im Flex live zu sehen – gemeinsam mit Mile Me Deaf, Aivery und Dives.

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und erhalte alle zwei Wochen eine Zusammenfassung der neuesten Artikel, Ankündigungen, Gewinnspiele und vieles mehr ...