Milch und Honig für Bienchen und Blümchen – Videopremiere: Schapka »Showdown«

Zwei Bandjubiläen, nostalgische Lo-Fi-Videoarbeit und ein neuer Höhepunkt: Schapka covern Just Friends and Lovers.

© Naa Teki Lebar

Tiere in Musikvideos und politisierende Musiken sind offenbar wieder der heißeste Scheiß: Immerhin hatten wir das heute schon. Genug gibts davon aber kaum. Schapka (gesprochen) aka. Шaпκa (geschrieben) covern den sieben Jahre alten Track »Showdown« von der befreundeten Band Just Friends and Lovers – straight aus dem gemeinsamen Proberaum am Wiener Yppenplatz. Denn man teilte sich ja auch den Platz auf der ersten Kassette solidarisch und wiederholte diesen Akt für das kürzlich releaste Jubiläumstape. Die gecoverte Band gibts heuer schon seit zehn Jahren, die covernde darf nächstes Jahr ebenfalls die Zweistelligkeit feiern. Grund genug, um das Cover mit nostalgischen Lo-Fi-Videos direkt aus dem Archiv des österreichischen Filmmuseums zu begleiten.

Genauer gesagt stammen die Bilder von der Amateurfilmemacherin Renate Schweiger, die eine Frau im Wien der 70er auf Balkonien präsentiert – verschnitten und erweitert von Marie Luise Lehner. Und plötzlich geht es um Bienchen, Blümchen, Liebe, Sex und alles, was gut daran ist, sofern man es von gesellschaftlichen Zwängen befreit. Kurz: Der Song handelt von Sex abseits einer Fortpflanzungslogik.

Video: Schapka – »Showdown«

Liedtechnisch haben sich Schapka weitestgehend an das Ausgangsmaterial gehalten, es aber dennoch radikal neuinterpretiert. Obendrauf wurde das Lied – literally – mit einem neuen, expliziteren Höhepunkt versehen. Das Ganze will ja auch in die neue Zeit passen. In gewohnter Schapka-Manier ist »Showdown« ein Lied, das seinen Groove durch das Nichterfüllen von Erwartungen etabliert. Seien es die leicht nachhängenden Gitarrensoli, mal ein Becken-Hit an der Stelle, wo er Stirnrunzeln hinterlässt, und Adlibs, die den Track zwar weit aus der Sphäre des gemeinen Formatradios, aber dafür direkt in die Gehörgänge von Menschen mit Affinität zu Gefühlsmusik katapultiert.

Nicht zuletzt beweist die bald zehnjährige Band eindrucksvoll, dass sie wohl die einzigen sind, die den eigenen Bandnamen in einen Song verpacken können, ohne dass es übertrieben kitschig, sondern ganz im Gegenteil zum Schmunzeln sympathisch rüberkommt. In diesem Falle darf gerne auch mal prophylaktisch gratuliert werden! Denn den besungenen und gebrauchten Breakdown, den gibts gerade ja sowieso permanent.

»Showdown« ist ein Track von »Schall Bumm«, dem neuen Album von Schapka, das im Herbst 2022 bei Numavi erscheinen soll.

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und erhalte alle zwei Wochen eine Zusammenfassung der neuesten Artikel, Ankündigungen, Gewinnspiele und vieles mehr ...