Videopremiere: Schmusechor „Life On Mars“ (David Bowie)

Glitzer und Harmonie! Der Schmusechor verbreitet, programmatisch seinem Namen folgend, mal wieder auf liebevollste Art und Weise eine wunderbare Atmosphäre – dieses Mal auch multimedial.

Wer bei Chören an verstaubte Kirchenlieder denkt, hat den Schmusechor bisher verpasst. Seit 2014 bereichert der Schmusechor mit viel Glitzer und starken Stimmen  Hochzeiten genauso wie Festivals mit Songs von Feist, Robyn, Alt-J oder wie im neuen Video David Bowie und macht das so fröhlich-enthusiastisch, dass man sich seinem Bann kaum entziehen kann. Ausgehend von dem Gedanken, dass Singen doch ungefähr so leidenschaftlich umgesetzt gehört, wie Schmusen, gewinnt der Chor nahezu ebensoviele Herzen, wie Schmusereien im Allgemeinen. Heute freuen wir uns, ihr erstes Video präsentieren zu dürfen. Die Proben dafür kann man sich übrigens auch hier ansehen, denn auch die Sänger und Sängerinnen brauchten zunächst Tipps wie „versucht euch von Anfang an so sexy wie möglich zu fühlen“, um letztendlich schmusi genug rüberzukommen.

Schon bevor der Chor anfängt zu singen, wird Liebe in die Welt gepustet: Jauchzend und kichernd rennt die Besetzung des Schmusechors vor die Wotrubakirche im 23. Wiener Bezirk. Die Engelsstimmchen hauchen die Anfangstöne von David Bowies „Life On Mars“ in den Wind. Dann wird sich grinsend konzentriert. Einer Chor-Performance wohnt eben eine kooperative Spannung inne, insbesondere bei einem Song mit so vielfältiger (nicht nur musikalisch verstandener) harmonischer Stimmung. Das wird auch im Video herrlich deutlich. Es gibt sicherlich einfachere Projekte, als David Bowie als Chors zu interpretieren, aber es klappt. Seht selbst:

Für alle Fans des Schmusechors gibt’s neben der Videopremiere noch weiteren Grund zu Freude: Am 23. Juni folgt das erste Konzert des Schmuesechors – das Thema ist, man könnte es ahnen, natürlich die Liebe. Beim „Schmusical – One Night In The Name Of Love“ gibt’s Schmusemusik von einem Chor, den man eigentlich selbst einfach gerne abschmusen würde.

Ein Interview mit dem Schmusechor gibt’s hier nachzulesen. Das Konzert „Schmusical – One Night In The Name Of Love“ findet am 23. Juni 2017 um 19:30 Uhr im Ateliertheater statt. Zur Facebook-Veranstaltung geht es hier.

Themen:
Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und erhalte alle zwei Wochen eine Zusammenfassung der neuesten Artikel, Ankündigungen, Gewinnspiele und vieles mehr ...