Die große Popgeste für die Ausgegrenzten – »Believe Us« von At Pavillon

At Pavillon und ihre Musik bringen Dinge in Bewegung – die untere Körperhälfte zum Beispiel, aber auch die obere. Beschäftigung für Herz, Hirn und Beine.

© Catalina Körber

Bricht man all die Sätze verschwurbelter Klugheit, die sich jemals über Musikschaffende und ihre Musik ergossen haben, auf wenige Worte herunter, könnte man sagen, dass gute Musik ins Herz, ins Hirn und in die Beine geht. Das ist natürlich sehr vereinfacht gesagt und dermaßen heruntergebrochen, dass es eher nach Brechreiz als nach irgendeiner Form von Aufbruch klingt.

Dabei geht es bei At Pavillon und ihrem Debütalbum »Believe Us« auf jeden Fall um Aufbruchsstimmung. Der vierköpfigen Wiener Band ist es mit ihrem Debüt nämlich gelungen, alle dieser drei wichtigen Bausteine menschlichen Daseins in etwa gleichem Ausmaß anzusprechen. Die auf dem Album versammelten Tracks regen zum Denken an, gleichzeitig aber auch dazu, beim Radfahren etwas schneller in die Pedale zu treten oder sich an einem Tag, der sich immer mehr in Richtung Nichtstun neigt, doch noch zu einem Spaziergang aufzuraffen. Tanzbar sind viele davon, wie etwa »Believers« oder die bereits viel gespielte Single »Lions«, darüber hinaus sowieso.

Schwer stillzuhalten

At Pavillon wollen also nicht nur etwas bewegen, sie tun es auch – und zwar in der unteren genauso wie in der oberen Körperhälfte. Die energiegeladenen, teils an Bands wie Bloc Party oder Foals erinnernden Songs machen es schwer stillzuhalten, sorgen dabei aber auch dafür, dass das Gehirn etwas über der normalen Betriebstemperatur zu arbeiten beginnt. Das gelingt der Band vor allem mit Songzeilen wie »Let’s pray that everyone can wear whatever they want to wear / Let’s pray that everyone can do whatever they want to do« aus dem Song »Disco Demolition Night«.

Ihre Ansichten reiben sie den HörerInnen aber nicht moralisierend unter die Nase, sondern lassen sie lieber langsam in deren Gehörgänge sickern. Was musikalisch manchmal vielleicht nach weit ausholender dramatischer Pranke klingt, ist textlich eher die Hand, die sich hilfsbereit nach einem ausstreckt. Kurzum: »Believe Us« ist die große Popgeste für alle, die sich manchmal klein und ausgegrenzt fühlen.

»Believe Us« von At Pavillon ist am 25. Jänner 2019 bei Las Vegas Records erschienen. Die Band ist am 23. März in der Stadtwerkstatt in Linz und am 25. März im Aera in Wien live zu sehen.

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und erhalte alle zwei Wochen eine Zusammenfassung der neuesten Artikel, Ankündigungen, Gewinnspiele und vieles mehr ...