Das Bärste kommt zum Schluss – Videopremiere: Matthäus Bär »Rockbär«

Matthäus Bär verabschiedet sich mit einem Best of Album. Wir präsentieren das erste Video zu »Rockbär«.

© Matthäus Bär / Phonotron
© Matthäus Bär / Phonotron

Matthäus Bär ist so etwas wie der einzige lebende österreichische Rockstar. Zumindest wenn man seinen Fans Glauben schenken darf: den Kindern! Seit acht Jahren besetzt der frühere Sänger einer semierfolgreichen Indie-Pop-Band – erinnert sich noch jemand an The End Band? –  die Nische in einem Markt, der so richtig brummt. Als Chanteur von elobarierten Popsongs, die vor allem auf die Zielgruppe der jungen Eltern schielt. Wenngleich es im deutschsprachigen Raum durchaus einige Künstler*innen gibt, die sich den Kleinsten annehmen, stellt Matthäus Bär auf seinen bisherigen drei Alben und einer EP, die »Nicht für Kinder« heißt, mit seinem unverwechselbaren Charme sein Gespür für das etwas andere Kinderlied unter Beweis. Die Konzerte beginnen brav am Nachmittag, damit die Kids auch vor dem Schlafengehen nach Hause gekommen – eine willkommene Ausrede für die Bobo-Eltern, auch schon früher ein Bier zu trinken.

© Matthäus Bär / Phonotron
© Matthäus Bär / Phonotron

Bye Bye Bär

Mit seinem neuen Album »Best of Bär«, das im Oktober erscheinen soll, endet ein kleines Kapitel. Es soll das letzte sein, das für ein jüngeres Publikum gedacht ist. Auch wenn schon ein paar jugendliterarische Projekte geplant sind. Das Album wurde nach einem Crowd-Funding-Aufruf produziert und beinhaltet, so ist das nun einmal bei einem Best of, bekannte Stücke, aber mit einem neuen Anstrich: Streicher, Bläser und Synthesizer geben den aber keinesfalls angestaubten Liedern ein kleines Update, zum Drüberstreuen gibt es auch zwei neue Stücke.

Für das erste Video aus dem Album, gedreht, geschnitten und gegradet von Bär selbst, hat sich Matthäus Bär aber seinen Klassiker »Rockbär« ausgesucht. Alle im Chor: »Yeah oh Yeah und immer mehr / Ja es ist wahr / Matthäus Bär ist immer noch da!«

»Best of Bär« von Matthäus Bär erscheint am 29. Oktober 2021 via Phonotron. Konzerte: 2.10. Kunsthaus Horn, 23.10. Stadtsaal Wien (Album-Release).

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und erhalte alle zwei Wochen eine Zusammenfassung der neuesten Artikel, Ankündigungen, Gewinnspiele und vieles mehr ...