Deutschlands letzter Popstar

Das, was Lena macht, dürfte eigentlich nicht mehr funktionieren. Tut es aber.

Fünf Jahre sind vergangen seitdem ein schlaksiges Mädel mit Rehaugen in Oslo über die Bühne zappelte und damit den Song Contest nach Deutschland holte. Und obwohl sie im Jahr darauf direkt nochmal angetreten ist, einfach weil sie "Bock hatte", hat Lena es trotzdem irgendwie geschafft, dieses leidige Eurovisions-Label fast vollständig abzupellen. "Stardust" war 2012 ihr erstes Album, das gänzlich ohne ESC-Rückenwind auskommen musste, dennoch wieder Gold bekam und somit ihren Status als fixe deutsche Pop-Figurine festigte. Und damit ist sie wohl die letzte ihrer Art.

"Crystal Sky" heißt das nunmehr vierte Album und Lena klingt zum ersten Mal in ihrer musikalischen Laufbahn vorwärtsdenkend. Das mag nicht zuletzt auch an den beteiligten Produzenten liegen – Lena konnte unter anderem das Biffco-Team für sich gewinnen, und die haben immerhin schon mit den Spice Girls, Kylie und Ellie Goulding gearbeitet (daher auch die omnipräsenten Vergleiche mit Letzterer).

Nun fällt der Release der neuen Platte (ungewollt) doch wieder zeitnah zur Eurovision aus, und wenn die Gute dann auch noch so kurz vor Anpfiff des diesjährigen Wettbewerbs hier in Wien zu Gast ist, wäre eine Runde ESC-Talk natürlich aufgelegt gewesen. Darauf hatte ich allerdings keine Lust und Lena selbst wohl noch weniger. Stattdessen haben wir Kaiserschmarrn gegessen und über Britney geredet.

Lena, ich hab ein Geschenk für dich.

Ja?

Ja. Es sind Britney-Sticker.

Ahhh! Wie geil, danke. Alter, wo hast du die denn her?

Aus einem trashigen Geschäft namens Lauf und Kauf.

Lauf und Kauf, haha. Geil. Danke, bin ja Riesen-Fan.

Ich hab nämlich folgende Theorie. "Crystal Sky" ist dein viertes Album und somit bist du jetzt offiziell in deiner "In The Zone"-Phase. Und "In The Zone" ist eines der zwei besten Britney-Alben, also ist "Crystal Sky" wahrscheinlich eines der zwei besten Lena-Alben.

Interessanter Vergleich. Schön, danke. Welcher Lieder sind denn auf "In The Zone"?

Naja "Toxic" zum Beispiel.

Ahhh ja. Okay, da bin ich cool mit. Willst du Kaiserschmarrn?

Gern. Was ist denn dein Fav-Britney-Track? Singles ausgenommen, Extra-Challenge.

Scheiße, mir fallen jetzt nur Singles ein. War der in der Badewanne auch eine Single?

Ja.

Scheiße. Hmm. Ich hab’s gleich. Was’n deiner?

Hmm.

Ja siehste. Warte, ich muss mal alle Alben auf meinem Handy durchgehen.

Lenas Stylist schreitet ein: "Touch Of My Hand" und "Breathe On Me" sind mega, beide von "In The Zone". So Janet Jackson.

Voll, da bin ich ganz bei dir. Das loggen wir ein. Lena?

Mir egal, ich verstoße jetzt gegen die Regeln und nehm‘ "Everytime".

Na gut. Aber es geht ja hier um dich. Du bist Deutschlands letzter Popstar. Vor 10 Jahren gab’s haufenweise deutsche Pop-Acts, die auf Englisch gesungen haben und damit auch ziemlich erfolgreich waren. Heute zieht das nicht mehr, entweder man singt Schlager oder eben deutschsprachigen Weichspül-Pop. Die Connor zum Beispiel klingt ja jetzt wie Rosenstolz. Englischer Pop von deutschen Künstlern funktioniert eigentlich nicht mehr, außer bei dir. Woran liegt das?

Ich glaub, ein bisschen Glück gehört dazu. Und viel Arbeit.

Aber auf Deutsch singen käme für dich nicht in Frage?

Nein. Ich weiß zwar nicht was in zehn Jahren sein wird, aber jetzt gerade – niemals.

Find ich gut. Wir sind jetzt also schon beim vierten Album. Es fühlt sich aber ein bisschen wie ein zweites Album an, die ersten beiden waren ja so ESC-gebunden. Wie fühlt es sich für dich an?

Genau so. Ich hab wirklich auch das Gefühl, dass das mein zweites Album ist, eben genau aus dem Grund. "Stardust" war das erste Album, an dem ich mitgeschrieben habe, "Crystal Sky" kommt jetzt komplett aus meinem Herzen. Ich will jetzt nicht so tun, als ob die ersten beiden nie passiert wären, die gehören auch zur Geschichte dazu – aber die letzten zwei, das sind so meine Alben.

Nächste Seite: Lena über die Arbeit mit Biffco, potentielle Singles und Choreo.

Bild(er) © Nicolas Kantor/Universal
Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und erhalte alle zwei Wochen eine Zusammenfassung der neuesten Artikel, Ankündigungen, Gewinnspiele und vieles mehr ...