Film ab! Die Kinostarts im Oktober

Michael Hanekes neuer Film „Happy End“ startet nach der Premiere in Cannes nun endlich in Österreich, mit Blade Runner 2019 schafft es 2017 die Fortsetzung eines weiteren Science-Fiction-Klassikers mit Starbesetzung ins Kino und Shia LaBeouf wird in „Borg/McEnroe“ zum Tennisstar.

Happy End

Regie: Michael Haneke

»Happy End« ist der achte Film, den Haneke in Cannes vorgestellt hat. In diesem richtet der österreichische Regisseur, der nach »Liebe« eigentlich einen Film über eine übergewichtige Frau in den USA drehen wollte, aber weder eine passende Schauspielerin fand, noch das Budget für diese teuren Dreharbeiten zur Verfügung hatte, seinen Blick auf eine bürgerliche europäische Familie mitsamt deren Problemen und auf das Lebensende des Patriarchen Georges (Jean-Louis Trintignant). Dieser sitzt nach einem Suizidversuch im Rollstuhl, sein Sohn Thomas (Mathieu Kassovitz) hat eine Affäre und seine Tochter Anne (Isabelle Huppert) bereitet den Verkauf des Familienunternehmens vor. Auch der Themenbereich Flucht und Migration wird aufgegriffen. Über »Happy End« wird sicherlich noch viel diskutiert werden.

Start: 6. Oktober 2017

Eine fantastische Frau

Regie: Sebastían Lelio

Der Film wurde bei den 67. Internationalen Filmfestspielen Berlin uraufgeführt und erzählt von der Transgender-Frau (Daniela Vega), die sich nach dem Tod ihres Lebensgefährten Francisco Reyes) mit Vorurteilen konfrontiert sieht und sich ihr Recht auf Trauer erkämpft. Die Kritik ist schon mal überzeugt.

Start: 6. Oktober 2017

Blade Runner 2049

Regie: Denis Villeneuve

Fortsetzungsfans kommen womöglich bei »Blade Runner 2049« auf ihre Kosten, in dem erneut Harrison Ford in der Rolle des Rick Deckard zu sehen ist, während Ryan Gosling Officer K mimt. Dieser entdeckt 30 Jahre nach dem ersten Teil ein schreckliches Geheimnis und macht sich auf die Suche nach Deckard.

Start: 6. Oktober 2017

Borg/McEnroe

Regie: Janus Metz Pedersen

Die Tennisspieler Björn Borg (verkörpert von Sverrir Guðnason) und John McEnroe (Shia LaBeouf) waren Rivalen auf dem Platz. Der Film, der das Toronto International Film Festival eröffnet hat, zeigt die beiden bei den Wimbledon Championships 1980. Gedreht wurde u. a. in Stockholm, Prag, Monaco, Göteborg und London.

Start: 13. Oktober 2017

Tiere und andere Menschen

Regie: Flavio Marchetti

3,2 Millionen Haustiere hielten sich die Österreicher mit Stand 2015. Kein Wunder, dass der Umgang des Menschen mit dem Tier auch Filmemacher interessiert. In seiner Doku begleitet Flavio Marchetti Mitarbeiter des Wiener Tierschutzhauses, er spürt dabei auch die negativen Seiten der Mensch-Tier-Beziehung auf.

Start: 13. Oktober 2017

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und erhalte alle zwei Wochen eine Zusammenfassung der neuesten Artikel, Ankündigungen, Gewinnspiele und vieles mehr ...