Graz in Zahlen: Morde, Müll und Murbrücken

Graz ist die zweitgrößte Stadt Österreichs, in 17 Bezirke aufgeteilt und hat in etwa 287.000 Einwohner. So weit, so gut. Wir haben etwas genauer recherchiert und einige interessante Zahlen zur Stadt gefunden: Von Sonnenstunden über Mord bis hin zu jeder Menge Müll.

Im Jahr 2003 war Graz Kulturhauptstadt Europas und hat mit 59.735 Studierenden den Ruf als Studentenstadt. Ihr Wahrzeichen, der Grazer Uhrturm, ist übrigens 28 Meter hoch und die Stadtgrenze hat eine Länge von 65,92 Kilometer. Wir haben nach Wien nun auch einige Zahlen und Fakten zur zweitgrößten Stadt Österreichs gesammelt.

Sonnenstunden

Die höchste Temperatur lag 2015 bei 35,2 Grad und die niedrigste bei -6,4 Grad.

Restmüll

Mehr Statistiken zum Grazer Abfall findet ihr hier.

Zufriedenheit

Das ergab die Eurobarometer-Umfrage der Europäischen Kommission 2015.

Grünfläche

Insgesamt hat Graz eine Fläche von 127,58 Quadratkilometer.

Nächtigungen

Mit 81.614 Ankünften und 129.063 Nächtigungen stellt Wien die Nummer eins der Herkunftsländer der Touristen in Graz dar.

Morde

Bei 61 % der Gewaltdelikte besteht eine Oper-Täter-Beziehung.

Geburten

Davon waren 2.717 Buben und 2.567 Mädchen.

Murbrücken

Die Ferdinandsbrücke war die erste Kettenbrücke der Steiermark und damals die größte Österreichs.

Straßenbahn

Noch nicht genug von Zahlen? Wien haben wir uns bereits angesehen. Mehr Fakten über Graz findet ihr hier und hier.

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und erhalte alle zwei Wochen eine Zusammenfassung der neuesten Artikel, Ankündigungen, Gewinnspiele und vieles mehr ...