Musik in Bewegtbild: Die Nominees des Österreichischen Musikvideopreises

Helden der (fiktiven) Musikgeschichte, dystopische Ausblicke und verliebte Roboter: Dem Wachstum der österreichischen Musik(video)szene scheinen derzeit wenig Grenzen gesetzt zu sein, wie die 13 heterogenen, aber stimmigen Nominees für den Österreichischen Musikvideopreis zeigen.

Share with your friends










Submit

Auch wenn das „big budget“ meist vergeblich auf sich warten lässt, schaffen es die vielen beteiligten Kräfte – von Filmschaffenden und AnimationskünstlerInnen über MusikerInnen und Bands – doch, gemeinsam neue Impulse zu setzen und von der Vintage-Ästhetik bis zum High-Gloss-Produkt alles möglich zu machen. Bereits in den letzten Jahren zeigten die heimischen Filmemacher ihr Können, ausgezeichnet wurde 2016 der Steirer Florian Pochlatko für „God of Ghosts/ Nu Renegade“ von Rapper Zebra Katz und Leila.

Wir präsentieren die 13 Nominierten für den österreichischen Musikvideopreis, der im Rahmen der 14. Ausgabe von VIS Vienna Shorts zum fünften Mal verliehen wird – von Ankathie Koi bis Zapp Galura.

1) Wattmarck: WM8876 – Radiant

Regie: Lorenz Tröbinger, Yuri Konakov

Das Video ist aktuell noch nicht online verfügbar.

 

2) Voodoo Jürgens: Heite grob ma Tote aus

Regie: Florian Senekowitsch

3) Gudrun von Laxenburg: Moving Water (feat. Eloui)

Regie: Sebastian Mayr

4) Mascha: Wie 1 James Bond Song

Regie: Mascha Peleshko

5) Worried Man & Worried Boy: Handkuss

Regie: Beniamin Urbanek, Stefanie Sargnagel

6) N_I

Regie: Patrick Schabus, Musik: Paul Gruendorfer

Das Video ist aktuell noch nicht online verfügbar.

7) Zapp Galura: Behemoth

Regie: Mike Kren

8) Leyya: Butter

Regie: Martina Trepczyk

Ein Interview mit Martina Trepczyk und ihrer Kollegin Nicola von Leffern gibt es hier nachzulesen.

9) VENTIL: Bulletproof

Regie: Florian Kindlinger, Peter Kutin

Das Video ist aktuell noch nicht online verfügbar.

10) Flut: Linz bei Nacht

Regie: Manuel Hauer

11) Black Palms Orchestra: Last Summer Forever

Regie: Daniel Prochaska

12) Ankathi Koi: Little Hell

Regie: David Kleinl, Antonin Pevny

13) Granada: Palmen am Balkon

Regie: Bernhard Kaufmann

Screening und Preisverleihung des österreichischen Musikvideopreis finden am 3. Juni um 18 Uhr im METRO Kinokulturhaus mit anschließendem Konzert im Kinosaal (in Kooperation mit dem donaufestival) im Rahmen der 14. Ausgabe von VIS Vienna Shorts statt. 

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und erhalte alle zwei Wochen eine Zusammenfassung der neuesten Artikel, Ankündigungen, Gewinnspiele und vieles mehr ...