„Menschen Leben Tanzen Welt“ bei den Amadeus Awards

Jan Böhmermann parodiert die Beliebigkeit der Echo-Nominierten. Aber wie viele bedeutungsschwangere Floskeln gibt es bei den Kandidaten für die Amadeus Awards?

Screenshot Jim Pandzko feat. Jan Böhmermann – "Menschen Leben Tanzen Welt"

Das „Neo Magazin Royale“ hat eben wieder Kritik in gesungener Form veröffentlicht. Zur heutigen Echo-Verleihung hat sich Jan Böhmermann an die „neuen Pop-Poeten“ rund um Max Giesinger gemacht, die mit beliebiger Bedeutungsschwangerschaft in ihren Texten tausende Fans scheinberühren und so Musikindustrie zur „Industriemusik“ machen. In einer Folge „Eier aus Stahl“ seziert Böhmermann deutschen Charts-Pop von Mark Forster, Tim Bendzko oder Glasperlenspiel, findet die einzigen vier Begriffe, um die es in den Songs geht und nennt sein eigenes Echo-verdächtiges Werk gleich genau so: „Menschen Leben Tanzen Welt“. Dazu lässt er Schimpansen einen Text aus Kalendersprüchen, Werbeslogans und Tweets von Youtubern zusammenstellen. Ein uplifting Beat und ein paar „Eh-oh“-Rufe tun das Übrige. Der Song ist bereits in den iTunes Top 20.

Österreichische Lyrics fürs Wandtattoo

So viel zu Böhmermanns jüngstem Streich. Doch mit dem Blick auf den Echo ist auch der Amadeus nicht weit. Ja, Österreich hat Bilderbuch, Mavi Phoenix, Leyya und allerlei weitere großartige Musiker. Die Amadeus Awards ehren allerdings nicht nur diese mit einer Nominierung, sondern eben auch Acts, die sich wie die deutschen Kollegen mit Floskeln in die Charts relatable-isieren. Wir haben uns mal ein paar der Verdächtigen angehört und Lyrics gefunden, die genauso auch auf Wandtattoos oder Werbeplakaten für Wanderausrüstung stehen könnten.

Lemo – „Der Himmel über Wien“

„Im Rückspiegel seh ich Flammen
Aber ich schau nicht so genau
Ich lass mein Fenster runter
Spür frischen Wind in meinen Haaren
Dreh die Musik ’n bisschen lauter
Scheiß egal wohin
Hauptsache fahr’n fahr’n fahr’n“

Pizzera & Jaus – „Eine ins Leben“

„Merk da des: An Scheiß muasst du! Es is dei Lebn!
Und wennst daunn auf die Pappn foist, waßt du du host ois gebn!“

Julian Le Play – „Tausend Bunte Träume“

„Ich schließ meine Augen und mache mich auf
Ich flieg über tausend dunkle Wolken hoch hinaus
Ich schließe die Augen und tob mich aus
Ich jag all die Geister außer Haus
Nach tausend bunten Träumen wach ich auf“

Christina Stürmer – „Seite an Seite“

„Es ist nicht immer einfach zu verzeihen
doch das Größte was wir können ist Mensch zu sein
[…]
Wir sind sicher nicht perfekt
doch wer will das schon sein
wir haben alle kleine Fehler
und sind damit nicht allein, nicht allein, nicht allein“

Hannah – „Hoamat“

„Wenn i obn am Gipfl steh
Und de Freiheit duad so richtig weh“

Exkurs: Zoë – „Loin d’ici“

Aus dem Französischen übersetzt sind diese Lyrics auch bestens für Postkarten mit Strandmotiv geeignet.

„Man springt zusammen
Betrinkt sich im Leichtsinn
In einem Land weit weg
Auf der Suche nach dem Paradies“

Der deutsche Musikpreis Echo wird heute in Berlin verliehen. Am 4. Mai 2017 erfahren wir, ob und welche der oben zitierten Songs mit einem Amadeus Award ausgezeichnet werden.

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und erhalte alle zwei Wochen eine Zusammenfassung der neuesten Artikel, Ankündigungen, Gewinnspiele und vieles mehr ...