Probably Art

Wer aus Bristol kommt, ist offenbar dazu verpflichtet, Trip-Hop und nichts als Trip-Hop zu spielen. Am Beginn ihrer Laufbahn trieben sich Day One mit den ungekrönten Königen des Genres, Massive Attack, herum und waren auf deren Label Melankolic daheim. Jetzt steht das Duo bei Björks One Little Indian unter Vertrag und als Produzent konnten sie […]

Wer aus Bristol kommt, ist offenbar dazu verpflichtet, Trip-Hop und nichts als Trip-Hop zu spielen. Am Beginn ihrer Laufbahn trieben sich Day One mit den ungekrönten Königen des Genres, Massive Attack, herum und waren auf deren Label Melankolic daheim. Jetzt steht das Duo bei Björks One Little Indian unter Vertrag und als Produzent konnten sie Mario Caldato gewinnen, der vornehmlich mit den Beastie Boys werkt und also ein echter Mann vom Fach ist in Sachen inspirierter, intelligenter Hip-Hop jenseits von Macho-Schablonen und stereotyper Formelhaftigkeit. Den sie auf „Probably Art“ ausgiebig, dabei veredeln sie ihre sanften Hip-Hop-Tunes originellerweise mit Folk und ganz vielen organischen, echten Instrumenten.

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und erhalte alle zwei Wochen eine Zusammenfassung der neuesten Artikel, Ankündigungen, Gewinnspiele und vieles mehr ...