Good Things

Brüder und Schwestern, verneigt euch vor dem Herrn im weißen Anzug. Die Reinkarnation von Love & Happiness schmachtet Soul bis das Eis schmilzt.

Das Stakkato von „I Need A Dollar” begleitete uns ubiquitär durch Radiostationen, Handys und amerikanische TV-Serien. Dabei wollte E. Nathaniel Dawkins, der bürgerliche Name von Aloe Blacc, eigentlich nur ein bisschen Freude, Glückseligkeit und Liebe in die Herzen tragen. Zusammen mit dem kongenialen Leon Michaels von El Michels Affair wurde das Album „Good Things” produziert und für ein weiteres Neo-Soul-Wunder auf Stones Throw (nach Mayer Hawthorne) gesorgt. Einmal surrt die Orgel zärtlich in das von Bläsern gespickte „Green Lights” – Al Green lässt grüßen. Ein andermal holt Aloe den dreckigen Funk raus („Hey Brother”). Als Sohn panamaischer Eltern weiß er jedoch auch, wie hart das Leben ist und erzählt in „Life So Hard” zur Abwechslung nicht vom weiblichen Geschlecht. Aloe schwärmt außerdem für Mid-1970er Album-Cover-Kitsch und lässt sich daher mit Anzug und roter Fliege ablichten. Chic trifft viel Seele und mit „The Grand Scheme” auch eine fantastische Live-Band. Superb.

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und erhalte alle zwei Wochen eine Zusammenfassung der neuesten Artikel, Ankündigungen, Gewinnspiele und vieles mehr ...