Tobias’ Musikjahr 2016

Wie jedes Jahr bitten wir unsere MusikredakteurInnen zurückzuschauen. Dieses Mal gaben wir ihnen einige Kategorien zur Wahl, aus denen sie sich 5-8 aussuchen konnten. Lest hier, was Tobias gewählt hat.

Aus rechtlichen Gründen werden Artikel aus unserem Archiv zum Teil ohne Bilder angezeigt.
Tobias’ Wahl: Songwriting Großartigkeit, Das wird noch Groß, Ewig gewartet auf…,Traurigster Moment, Die größten Enttäuschungen, Episch, Beliebige Siebener Liste, Unvergesslicher Auftritt

 

Heureka, und wieder ist ein Jahr geschafft. Zeit ins Plattenregal zu schauen und festzustellen, was 2016 bei mir hinterlässt. Überraschenderweise mehr Positives als gedacht. Popkultur geht eben doch noch weiter.

1. Songwriting-Großartigkeit

Düster und melancholisch. Die Nerven-Sänger Max Rieger mit seinem Solo-Projekt All diese Gewalt. Schon der Name allein sollte ausgezeichnet werden. Sein zweites Album Die Welt in Klammern ist schlicht gesagt ein Meisterwerk.

2. Episch

Selten erlebt, dass meine Freunde gleichzeitig dasselbe Album auf Spotify hören. Bon Iver ist nunmal allgegenwärtig.

3. Ewig gewartet auf

das zweite Solo-Album von John K. Samson, Sänger der aufgelösten The Weakerthans.

 4. Traurigster Moment

Wolfgang Welt stirbt am 19. Juni 2016. Der ehemaliger Musikjournalist schrieb für Sounds, Musikexpress und Marabo. Seit den 90er arbeitete Welt als Nachtportier am Schauspielhaus Bochum. Er war Buddy-Holly-Verehrer und wurde von Peter Handke gefördert. Sein Debütroman Peggy Sue beginnt mit dem unvergesslichen Satz: „Etwa zwei Jahre nach unserer ersten Begegnung machte mir Sabine am Telefon Aussicht auf einen Fick, allerdings nicht mit ihr selber, sondern mit ihrer jüngeren Schwester.“

5. Die größte Enttäuschung

Vor Jahren bin ich nach Berlin gefahren, um die drei Schotten vor knapp 300 Leuten zu sehen. Biffy Clyro war eine meiner Jugendlieben. Jetzt geht auch diese flöten.

6. Unvergesslicher Auftritt

Messer im B72. Eine Band die auf der Bühne explodiert. Irgendwann brannte dann in der ersten Reihe ein Jutebeutel. Und wie elegant sich Sänger Otremba zu den Songs bewegt. Herrlich.

 7. Das wird noch groß

Gute Nachrichten zum Ende des Jahres von Der Ringer. Nach EPs und einem Intermezzo mit Isolation Berlin folgt endlich die Ankündigung für den ersten Langspieler namens Soft Kill. Autotune und Gefühle im digitalen Kosmos. Fixer Termin: 27. Jänner 2017.

 8. 7 Songs, die ich mit nach 2017 nehme

Gurr – Moby Dick

 

Die Heiterkeit – Im Zwiespalt

Mogwai – Ether

ABAY – 1997 (EXIT A)

Newmoon – Head of Stone

Moderat – Intruder

Isolation Berlin – Fahr weg

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und erhalte alle zwei Wochen eine Zusammenfassung der neuesten Artikel, Ankündigungen, Gewinnspiele und vieles mehr ...