Veranstaltung: „Route 28 – Die Europareise mitten in Wien“

Wer genug von der Anti-Europa-Stimmung hat, kann sich am Samstag auf der „Route 28″ mit Gleichgesinnten treffen, um die europäischen Gemeinschaft und den interkulturellen Austausch zu zelebrieren.

© Mosaik
Share with your friends










Submit

Während sich nationalistische und anti-europäische Tendenzen über den Kontinent verteilen, rücken die Fans der Idee „Europa“ näher zusammen. Damit trifft das Team von „Route 28″ einen Nerv, denn Veranstaltungen dieser Art häufen sich. Ein weiteres Beispiel ist die Initiative „Pulse of Europe“, die sich jeden Sonntag am Karlsplatz trifft, um ein Zeichen für Europa zu setzen. Kommendes Wochenende bietet sich mit „Route 28“ eine zusätzliche Möglichkeit, den europäischen Gemeinschaftsgedanken zu feiern: Auf verschiedenen Routen in Wien kann man ein Stück Kultur aus verschiedenen Ländern kennenlernen.

Route 28: Europa erleben

Hier soll die Idee „Europa“ durch gemeinsames Erleben bestärkt werden. Gearbeitet wurde an der Idee schon länger: Im April 2016 wurde die Veranstaltung bereits im Rahmen eines Pilotprojekts in Wien getestet. Nun wird die „Route 28“ offiziell umgesetzt. Organisiert von „MOSAIK – Verein zur Förderung europäischer Identität“ und unterstützt von Bundesministerium, der WKO, der Europäischen Kommission und weiteren Partnern, bietet das Event eine bequeme Möglichkeit von Wien aus in die Ferne zu schweifen.

Das Konzept: Aus sieben Routen wird eine ausgewählt, zwei der Routen sind für Kinder und Familien konzipiert. Eine Route umfasst jeweils drei Länder, repräsentiert werden diese von KünstlerInnen und Kreativen aus dem jeweiligen Land. Dabei wird die „Gemeinschaft“ programmatisch genommen und die TeilnehmerInnen der „Route 28″ zum mitmachen aufgefordert.

Eine Route, Drei Länder

Wer beispielsweise Belgien, Deutschland und Großbritannien bereisen möchte, schafft in Belgien in Zusammenarbeit mit KünstlerInnen überlebensgroße Comics. In Deutschland wird einen Poetry Slam besucht und in Großbritannien vermittelt ein Comedy Act den „british humor“.

Neben Großbritannien bietet eine weitere Route auch die Stationen Spanien und Ungarn an. In Spanien gibt die Singer-Songwriterin Clara Blume ein Konzert, in Ungarn thematisieren junge Schauspieler die Begriffe „Heimat“ und „Fremdsein“.

Wer nach Spanien möchte, kann sich auch für die Route Irland-Italien-Spanien entscheiden. In Irland gilt es sich in einem Pub-Quiz zu schlagen, in Italien bringen Schauspieler im Rahmen der „Commedia dell’ Arte“ italienische Gesten näher.

„Route 28 – Die Europareise mitten in Wien“ findet am 06. Mai 2017 um 13:00 Uhr statt. Treffpunkt ist der Hof des Museumsquartiers. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Voranmeldung ist erforderlich. Hier geht es zur Facebookveranstaltung.

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und erhalte alle zwei Wochen eine Zusammenfassung der neuesten Artikel, Ankündigungen, Gewinnspiele und vieles mehr ...