Videopremiere: 5/8erl, Sterne und Kapitäne

Wiener Schmäh, Soul, Jazz und Blues – all das vereinen 5/8erl in Ehr’n. Wir präsentieren euch das neue Video zur Single „Sterne essen Kapitäne“.

© Astrid Knie

5/8erl in Ehr’n, das sind fünf Wiener mit drei Amadeus-Awards und einem neuen Musikvideo, das wir vorstellen dürfen. Die Band zeichnet sich besonders durch ihren Schmäh aus und besang neben dem Akademikerball auch schon David Alaba und die Wiener Bobos. Ihr neues Album trägt den Titel „Duft der Männer“. Wie Männer duften, davon kann man sich Ende April überzeugen, da erscheint nämlich die neue Platte, die die 8erl auch wieder in ganz Österreich auf Tour führen wird.

Die erste Single des neuen Albums „Geh Bitte Bobo“ haben sie bereits im Dezember letzten Jahres veröffentlicht. Nun folgt der nächste Streich – „Sterne essen Kapitäne“.

Ruhig und verträumt wie der Song ist auch die Aufmachung des Videos. Es wechseln sich Aufnahmen der Musiker mit Bildern einer Welt, die an eine Theaterkulisse erinnert, ab. Wolken, Papiervögel, Kapitäne, eine Gießkanne und ein Mond, der Pfeife raucht und Zeitung liest, fliegen vorm Nachthimmel umher. Wie im Traum verwandeln sich Gegenstände, erwachen zum Leben; eine Wanne dient als Piratenschiff und ein Mensch trägt eine Glühbirne statt eines Kopfes. Im Gegensatz dazu sind die Instrumente und Mikrofone der Band bei dämmrigen Licht in Nahaufnahme in Szene gesetzt. Entspannt und bedacht führen Gesang und Musik durch die einzelnen Sequenzen. 5/8erl in Ehr’n laden die ZuseherInnen zum träumen ein.

„Duft der Männer“ von 5/8erl in Ehr’n erscheint am 21. April 2017 bei Viennese Soulfood Records. Aktuelle Konzerttermine: 12. und 13. Mai, Salzburg, ARGE Kultur — 18. Mai, Dornbirn, Spielboden — 19. Mai, Innsbruck, Treibhaus — 20. Mai, Innsbruck, Treibhaus — 31. Mai, Graz, Orpheum — 1. Juni, Linz, Posthof — 9. Juni, Wien, Arena Open Air.

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und erhalte alle zwei Wochen eine Zusammenfassung der neuesten Artikel, Ankündigungen, Gewinnspiele und vieles mehr ...