Videopremiere: Lulu Schmidt »Fire« – Lulu ist lit

Bei Lulu Schmidt brennt’s und wir brennen auf ihr kommendes Album. Bis dahin gilt es das künstlerische »Fire« im neuesten Musikvideo zu bewahren.

Screenshot
© Screenshot

Das muss man erst einmal schaffen: Im Video zu »Fire« ist ein Schäferhund-Mischling zu sehen und er ist trotzdem nicht das visuelle Highlight. Denn Lulu Schmidt lässt hier ihre Kunstausbildung als Master-Studierende unter Rebecca Horn die künstlerische Leitung übernehmen. Videoästhetisch ist ihre neueste Single besonders stark. Nicht zum ersten Mal: Das Video zu »Play« wurde für die Silver Screenings der Berlin Music Video Awards ausgewählt.

Screenshot
Screenshot

Seit 2017 und der ersten EP »Let Me Go« liegt das angekündigte Debüt-Album »Bipopularity« erst mal auf Eis. Im Juni wird es aber nun wirklich so weit sein – inklusive »Fire«, produziert vom »Tanz der Moleküle«-Produzenten Nhoah (and it shows). Bis dahin haben wir uns erst mal am Video dazu satt zu sehen – hier werden Körperbilder, Gender und Starkult dekonstruiert. In tragenden Rollen: Plastiksackerl und Fashion von Wendy&Jim – unter der Regie von Rupert Höller.

Lulu Schmidts Album »Bipopularity« erscheint am 14. Juni. Laut ihrer Webseite wird sie dieses Jahr unter anderem noch am Popfest performen.

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und erhalte alle zwei Wochen eine Zusammenfassung der neuesten Artikel, Ankündigungen, Gewinnspiele und vieles mehr ...